X-Mas-Cup 2018 – Halbfinale

Und schwups sind wir im Halbfinale, spürst du schon das Kribbeln? 😉 

Bevor die Entscheidungsspiele beginnen, gilt es allen Teilnehmern, die überhaupt so weit gekommen sind, ein riesen Kompliment auszusprechen: Fürs fleißige Challenge zocken, für ihren unermüdlichen Ehrgeiz und natürlich auch ihr wahnsinns Fußball-Wissen. Fünf Runden muss man erst einmal unbeschadet überstehen. Doch allein für den Halbfinal-Einzug gibt es noch längst keine Geschenke, die verbliebenen vier Manager jedes Cups lechzen nach dem Titel – und dem Gewinn eines Fanpakets ihres Lieblingsvereins.

Wer die unerschrockenen Ritter sind und wer gegen wen zu welchen Challenges antritt, erfährst du im unteren Teil!

Turnierfortschritt
Halblfinale 80%

Spielplan Halbfinale X-Mas-Cup

Match-Nr.Gegner 1Gegner 2
Match 1Bullet Clubniceprice
Match 2JoeDrSafranititsch
In diesem Topf stehen alle User, die im Viertelfinale des X-Mas-Cup siegreich waren.

Spielplan Halbfinale Grinch-Cup

Match-Nr.Gegner 1Gegner 2
Match 1SwojdelLe2018
Match 2SiebzehneinsM95
In diesem Topf stehen alle User, die im Viertelfinale des Grinch-Cup siegreich waren.

In deiner Auswertung direkt in Football-Stars unter dem Tab Head2Head oder hier im aktualisierten Beitrag zum Viertelfinale.

Jeder User bestreitet drei vorgegebene Head-to-Head-Challenges gegen seinen zugelosten Gegner („Match“). Die Teilnehme ist jeweils kostenlos. Um folgende Challenges dreht es sich:

  • Bundesliga-Mittwoch, alle Partien, Ohne Stars
  • Bundesliga-Mittwoch, Bayern vs. Leipzig, Offensive/Defensive
  • Bundesliga-Mittwoch, Bremen vs. Hoffenheim, Ab durch die Mitte
  • Du erhältst von unserem System am Montag eine automatische Einladung, welche du unter Head-to-Head-Challenges findest
  • Ab Montag-Abend sind auch die Aufstellungen möglich
  • Die beiden User, die in den drei Head-to-Head-Challenges mind. zweimal ihren Gegner geschlagen haben sowohl den X-Mas-Cup als auch den Grinch-Cup betreffend
  • Bei einem 1:1 und Punktgleichheit in der dritten Challenge entscheidet die addierte Gesamtpunktzahl aller drei Challenges
  • Die Ergebnisse kannst du später in deiner Auswertung einsehen
  • Die Auslosung hierzu erfolgt am Donnerstag, dem 20. Dezember
  • Die Challenges finden zum 17. Bundesliga-Spieltag am 22. Dezember statt

Du hast den Überblick verloren? Alle grundlegenden Informationen zum X-Mas-Cup findest du hier!

Wir halten dich auf dem Laufenden! Bei dringenden Fragen kannst du uns unter support@football-stars.com Fragen stellen.

Vorschau auf den 16. BuLi-Spieltag

Immer diese Hektik in der Vorweihnachtszeit! Bereits an diesem Dienstag geht es weiter mit dem 16. Bundesliga-Spieltag – bleibt den Fußballprofis da eigentlich zwischendurch genug Zeit, um auch mal auf den Weihnachtsmarkt zu gehen oder Besorgungen für das Fest zu erledigen? 😀 Viel wichtiger als diese Frage ist aber, wer es a) überhaupt in den Spieltagskader schafft und b) auf dem Platz keine Geschenke verteilt.

Diese Dinge bestimmen im Wesentlichen über deinen Erfolg am nächsten Spieltag. Und nunja, ein wenig Fingerspitzengefühl und Fußballsachverstand schaden dir auch nicht 😉 Alles was du zum Spieltag wissen musst, erfährst du im Beitrag unten. 

Voraus. Aufstellung M’gladbach: Sommer – Lang, Beyer, Elvedi, Wendt – Strobl – Neuhaus, Hofmann (Zakaria) – Traoré, Plea, T. Hazard

Voraus. Aufstellung Nürnberg: Bredlow – Ro. Bauer, Margreitter, Ewerton, Leibold – Petrak, Rhein – Kerk, Matheus Pereira (Palacios), Misidjan – Ishak

Spielvorschau: Mit Ach und Krach sicherte sich M’gladbach gegen Hoffenheim einen Punkt. Letztlich war es v.a. Yann Sommer zu verdanken, dass die Borussia nicht mit leeren Händen dastand. Gegen Nürnberg ist nun ein komplett anderes Spiel mit einer massierten gegnerischen Defensive zu erwarten. Um diese zu knacken sind offensiv kreative Lösungen gefragt nach den Ausfällen von Raffael und Stindl (wahrscheinlich) im ST, der Einsatz von Mittelfeldmotor Hofmann entscheidet sich beim Warmmachen. IV Jantschke fällt definitiv aus.

Nach Lösungen sucht auch Nürnbergs Coach Köllner. Nach dem faden Auftritt gegen Wolfsburg muss eine Leistungssteigerung her, um den Gladbachern beizukommen. Dass er in diesem Zuge wieder auf den bulligen Stoßstürmer Ishak setzt, ist zu erwarten. Hinter ihm streiten sich Kerk, Palacios, Matheus Pereira und Misidjan um drei Plätze.

Voraus. Aufstellung Hertha: Jarstein – Lazaro, Lustenberger, Torunarigha, Plattenhardt – Duda (Darida), Skjelbred – Leckie, Mittelstädt – Selke, Ibisevic

Voraus. Aufstellung Augsburg: Luthe – Schmidt, Gouweleeuw, Hinteregger, Max – Khedira, D. Baier – Hahn, Koo (Gregoritsch), Caiuby – Gregoritsch (Ji/ Schieber)

Spielvorschau: Hertha befindet sich auf der Suche nach der Konstanz – oder nach der optimalen MF-zentrale. Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Grujic und Krankheit von Maier wurde zuletzt das Prunkstück ZM gesprengt. Prompt hagelte bei Abstiegskandidat Stuttgart eine Pleite. Darida enttäuschte gegen den VfB, weshalb Duda eine neue Chance in zurückgezogener Rolle als zu Saisonbeginn erhalten dürfte. Für weitere Änderungen fehlen hochwertige Alternativen.

Auch in Augsburg dürfte man nicht allzu zufrieden sein, ein Dreier täte schon mal wieder Not. Dessen ungeachtet wird Trainer Baum mit Blick auf die Belastung gerade offensiv rotieren und dem neuralgischen Finnbogason eine Pause gönnen. Neben Gregoritsch sind auch Ji oder Schieber ganz vorne eine Option.

Voraus. Aufstellung Wolfsburg: Casteels – William, Knoche, Brooks, Uduokhai – Guilavogui – Gerhardt, Arnold – Mehmedi (Malli) – Ginczek, Weghorst

Voraus. Aufstellung Stuttgart: Zieler – Beck, Baumgartl, Kempf, Insua – Ascacibar, Gentner – Didavi (Thommy), Gonzalez – Akolo – M. Gomez

Spielvorschau: Nicht glanzvoll, aber effektiv – so lässt sich das letzte Wolfsburger-Spiel in Nürnberg charakterisieren. An der Siegerelf gibt es eigentlich wenig zu rütteln, allerdings steh der Einsatz von Mehmedi noch in den Sternen. Malli könnte ihn 1:1 als 10er ersetzen. Roussilion muss wohl weiter passen.

Beim VfB wurde der samstägliche Sieg vom tragischen Tod Christian Gentners Vater überschattet. Dennoch geht es am Dienstag in Wolfsburg gnadenlos weiter – Gentner will mitwirken. Offensiv könnte erstmals seit Langem wieder Didavi beginnen.

Voraus. Aufstellung Düsseldorf: Rensing – M. ZimmermannAyhanM. KaminskiGießelmann – BodzekStöger – UsamiKaraman (Fink/ Morales)Raman – Hennings

Voraus. Aufstellung Dortmund: Bürki – Piszczek, Akanji, Diallo, Schmelzer – Witsel, Dahoud – Sancho, Reus, Guerreiro – Götze

Spielvorschau: Düsseldorf kann mit breiter Brust in das Duell gegen den BVB ziehen. Durch den Sieg gegen Mitkonkurrenten freiburg kletterten die Fortunen auf Rang 16. gegen Dortmund ist allerdings mit einem ganz anderem Spiel zu rechnen, in dem v.a. kämpferische Tugenden gefragt sein werden. Evtl. veranlasst dies Trainer Funkel zur erneuten Umstellung auf Fünferkette, Bormuth würde so ins Team rutschen oder ein DM-Spieler (Fink, Morales) kommt für Karaman ins Team.

In Dortmund ist dagegen vor dem freitäglichen Spitzenspiel gegen die andere Borussia Kräfte schonen angesagt. Gerade Vielspieler Hakimi dürfte eine schöpferische Pause erhalten, ebenso Alcacer für Götze. Delaney dürfte für den kreativeren Dahoud weichen, um Düsseldorfs Defensivriegel zu knacken.

Voraus. Aufstellung Schalke:  Fährmann – Stambouli, S. Sané, Nastasic – D. Caligiuri, McKennie, Oczipka – Harit, Bentaleb – Skrzybski, Konoplyanka

Voraus. Aufstellung Leverkusen: Hradecky – WeiserTahS. BenderJedvaj – BaumgartlingerAranguiz – BellarabiHavertzBrandt (Bailey) – Volland (Alario)

Spielvorschau: Das Duell der unzufriedenen Europapokal-Teilnehmer!  Die Erwartungen waren nach guter letzter Saison in beiden Lagern höher. Trotz des Erreichens der nächsten Europapokal-Runde ist das Ergebnis in der Liga alles andere als rosig. Damit der Weihnachtsbaum nicht vollends in Flammen aufgeht, sollte darum vor dem fest noch bestenfalls zweimal dreifach gepunktet werden.

Schalke-Coach Tedesco dürfte für den Erfolg wieder einmal Rudy opfern, der auch gegen Augsburg nicht überzeugen konnten. Ebenso Newcomer Teuchert im Sturm, Bentaleb und McKennie drängen ins Team. Bayer kam dagegen aus Frankfurt gänzlich ohne Punkte wieder, bot dennoch ein halbwegs annehmliches Spiel. Angesichts des zweiten Auswärtsspiel binnen drei tagen könnte Trainer Herrlich einige Protagonisten schonen und hat dafür gerade offensiv Alternativen in Bailey und Alario. Defensiv fällt L. Bender erneut aus, Weiser kriegt eine weitere Chance als RV.

Voraus. Aufstellung Bayern: Neuer – Kimmich, Süle, J. Boateng, Alaba – Thiago, Goretzka – Gnabry, T. Müller, Coman – Lewandowski

Voraus. Aufstellung Leipzig:  Gulacsi – Konaté, Orban, Upamecano – Klostermann, Demme, Halstenberg – Laimer, Kampl (Bruma) – Ti. Werner, Y. Poulsen

Spielvorschau: Bayern empfängt Leipzig zum „neudeutschen Klassiker“. Mit der bisherigen Saison sind weder die Münchner noch RB zufrieden, eine Niederlage gegen den ambitionierten Kontrahenten würde die Stimmungskurve schlagartig wieder sinken lassen.

Darum dürften auch bedie Trainer weitgehend auf die Siegerteams der letzten Spiele setzen, wenngleich Hannover und Mainz sicherlich nicht die stärksten Gegner waren. Heißt auch, dass auf Bayern-Seite Kimmich zugunsten von Thiago erneut als RV beginnt und die etablierten Hummels und Ribery nur draußen sitzen. RB-Coach Rangnick muss offensiv auf den gesperrten Sabitzer verzichten, zudem ist der Einsatz des angeschlagenen Kampl noch fraglich.

Voraus. Aufstellung Bremen: Pavlenka – Gebre Selassie, Langkamp, Moisander, Augustinsson – Sahin – M. Eggestein, Klaassen (Möhwald) – M. Kruse – Harnik, Rashica

Voraus. Aufstellung Hoffenheim: Baumann – BicakcicVogt (Posch)B. Hübner – KaderabekGrillitsch, DemirbayN. Schulz – Belfodil (Szalai)JoelintonKramaric

Spielvorschau: Ohne Punkte kehrte Bremen aus Dortmund – trotz ordentlicher Leistung. Der nächste Gegner wird mit Hoffenheim aber nur bedingt leichter zu bespielen, zumal in Bargfrede weiter der Schlüsselspieler vor der Abwehr fehlt und offensiv nach den idealen Partner für Sturmführer Kruse gesucht wird. Zuletzt durften sich Harnik und Rashica probieren und konnten zumindest in Ansätzen überzeugen.

Die Problematik sich für seinen Aufwand nicht zu belohnen, kennt indes TSG-Coach Nagelsmann zu genüge. gegen Gladbach bot Hoffenheim eine Top-Leistung, sicherte sich aber nur eine Zähler. Die Chancenverwrtung war diesmal das Problem. Aus dem Grund sollte mit Belfodil oder Szalai ein echter Abschlusspieler im Angriff auflaufen, Nelson dürfte weichen ebenso wie der starke Bittencourt zugunsten des zuletzt geschonten Grillitsch im ZM. Sollte Vogt fit werden, übernimmt er wieder seine angestammte Libero-Position.

Voraus. Aufstellung Freiburg: Schwolow – Gulde, R. Koch, Heintz – P. Stenzel, Haberer, Frantz, C. Günter – Höler, Waldschmidt – Petersen (Niederlechner)

Voraus. Aufstellung Hannover: Esser – Sorg, Anton, Felipe – Haraguchi, Schwegler, Walace, Albornoz – Asano (Maina)- Wood, Füllkrug

Spielvorschau: Nach der blutleeren Niederlage in Düsseldorf dürfte SC-Coach Streich einige Umstellungen vornehmen. Ein Systemwechsel scheint ein Mittel, der Tausch von Personal ein weiteres. Frantz könnte zentraler agieren und mit Höler stattdessen wieder ein Arbeitstier in die Startformation rücken. Anstatt des gegen Düsseldorf blassen Petersen könnte auch Niederlechner beginnen.

Hannover war im letzten Spiel gegen Bayern komplett überfordert, Gegner wie Freiburg sind eher die Kategorie Kontrahenten, gegen die Punkte eingefahren werden müssen, will man nicht auf einem Abstiegsplatz überwintern. Sorg sollte die IV stabilisieren, Wood offensiv für mehr Torgefahr sorgen. Als OM wäre auch Maina denkbar.

Voraus. Aufstellung Mainz: Zentner – Brosinski, Bell, Niakhaté, Aaron – Kunde – Öztunali, Gbamin – Boetius – Mateta, Onisiwo (Quaison)

Voraus. Aufstellung Frankfurt: Trapp – Salcedo, Falette (Russ) , Ndicka – da Costa, de Guzman (Willems), G. Fernandes, Kostic – Rebic – Haller, Jovic

Spielvorschau: Für Mainz-Coach Schwarz besteht nach der deutlichen Niederlage in Leipzig und angesichts der Belastung Handlungsbedarf in der Wahl der Startformation: Kunde sollte wieder als DM zurückkehren ins Team, Öztunali war zuletzt stärker als Latza, der auf die Bank rotieren könnte. Boetius Fehlen wurde gegen Leipzig deutlich, er darf wieder auf seinen Platz als OM hoffen, während Onisiwo ggü. Quaison bessere Karten als zweite Spitze besitzt.

In Frankfurt besitzt Trainer Hütter auf vielen positionen die Qual der Wahl. Insb. die Besetzung des ZM, wo der wiedergenese de Guzman und zuletzt starke Willems konkurrieren. Aber auch in der IV ist der Kampf um den zentralen Part zwischen Falette und Russ entbrannt. Rebic sollte als HS indes Gacinovic ablösen und wieder von Beginn an das Trio Infernale samt Haller & Jovic bilden.

Die Elf des 15. BuLi-Spieltags

Das nennt man dann wohl Spieltag der Verteidiger 😀 Es ist lange her, dass die BEIDEN punktbesten Akteure des Spieltags der Defensive angehörten. Zugegebenermaßen: Neben solider Verteidigungsarbeit wussten Kaan Ayhan und Joshua Kimmich vor allem auch offensiv zu brillieren. Ayhan stand nach zwei Standardsituationen goldrichtig und erzielte seinen ersten Bundesliga-Doppelpack überhaupt. Und apropos Doppelpack – diesen schaffte auch die Doppelspitze eines anderen BL-Klubs … um wen es sich handelt, liest du unten am besten selbst.

Da war eine menge Frustbewältigung dabei! RB Leipzig hat sich nach dem blamablen EL-Aus vorerst erfolgreich rehabilitiert. Falls du ein Freund davon bist, dein Manager-Team mit Sturm-Duos zu bestücken und auf die Doppelspitze Werner & Poulsen gesetzt hast, dürftest du diesen Spieltag vielfachen Grund zur Freude gehabt haben! beide Angreifer trafen doppelt und legten darüber hinaus ihrem Sturmpartner jeweils einen Treffer auf. Mehr Kollegialität wie Kongenialität geht kaum.

Ebenfalls ins Rollen kam am Sonntag die Frankfurter Offensive. Diesmal jedoch weniger das Trio Infernale, sondern die Flügelzange da Costa/Kostic. Speziell Letzterer ist seit seinem Wechsel zur Eintracht nicht wieder zu erkennen, fristet er doch zuvor zwei Jahre beim HSV ein Schattendasein. Jetzt beackert er die Linke Außenbahn wie in besten Stuttgarter Tagen und übernimmt sogar freiwillig Defensivaufgaben. Vornehmlich überzeugt Kostic jedoch als Offensivkraft, war Wegbereiter das Frankfurter 1:0 und Torschütze des zweiten Treffers gegen Leverkusen. Und Teamkamerad‘ da Costa bedankte sich artig für die Maßflanke zum Führungstor.

Und noch ein paar Worte zum dritten Stürmer im Bunde: Super-Mario Gomez ist zurück! Mit zwei Treffern beendete er einmal seine seit zwei Monaten anhaltende Torflaute, strafte die Alterskritiker Lügen und war zudem auf VfB-Seiten der umjubelte Matchwinner zum immens wichtigen Heimsieg über Hertha. Der Sprung in die Elf des Tages ist nur folgerichtig.

Last but not least wollen wir eigentlich ungern eine Diskussion um die Position von Joshua Kimmich lostreten. Denn nach starken Auftritten als DM sowohl in National- als auch Bayern-Dress durfte oder musste Kimmich gegen Hannover wieder auf der angestammten RV-Position ran. Das erstes Tor im Spiel erzielte er indes per herrlicher Volleyabnahem zentral vor dem Strafraum. 

Das 4. Tor bereitete er mustergültig per Flanke von rechts vor, ebenso leitet er das 3. Tor durch Gnabry ein und auch Treffer Nr. 2 entstand nach einem Eckball von ihm. Auf welcher Position ist aber Kimmich nun am besten aufgehoben? Wir können darauf keine definitive Antwort geben. Aber als Trainer kann man sich glücklich schätzen, einen solchen Spieler ohne Qualitätsverlust bedenkenlos in beiden Rollen zu bringen. Und auf welcher Position siehst du unseren MVP am effektivsten? Schreib es uns in die Kommentare!

Und vergiss nicht dein Team zu nominieren: Am Dienstag, den 18. Dezember, findet bereits der 16. BL-Spieltag statt! Die vor. Aufstellungen dazu folgen.

Vorschau auf den 15. BuLi-Spieltag

Noch dreimal Bundesliga, dann ist Weihnachten! 😀 Was für dich ein willkommener Anlass sein dürfte, um aus dem ganzen Weihnachtswahn mal auszubrechen, stellt sich für die Akteure auf dem grünen rasen erfahrungsgemäß anders dar. Speziell die Europa-Pokal-Teilnehmer sehnen der Pause entgegen, aber auch andere Klubs wie Stuttgart oder Hertha kriechen personell auf dem Zahnfleisch.

Darum ist die eigentliche Challenge für Trainer wie Hobby-Manager dieses WE eine einsatzbereite wie leistungsfähige Formation aufs Feld zu schicken. Du Anders als Weinzierl, Dardai, Tedesco und co. kannst du allerdings im Notfall nochmal auf dem Transfermarkt aktiv werden bis Freitag-Abend und dein Team verstärken. Wer es dann in deine Startelf schafft, ist eine andere Frage. Bei dieser wollen wir dir wieder gerne behilflich sein 😉

Voraus. Aufstellung Nürnberg: Bredlow – Ro. BauerEwertonMargreitterLeibold – ErrasPetrak – KerkKuboMisidjan – Ishak

Voraus. Aufstellung Wolfsburg: Casteels – William, Knoche, Brooks, Itter (Uduokhai)  – Guilavogui – Gerhardt, Arnold – Mehmedi – Ginczek, Weghorst

Spielvorschau: Wie wär’s denn eigentlich mal wieder mit einem Sieg, lieber Club? Um im Abstiegskampf sich ein Stück weit von den gefährlichen Plätzen absetzen zu können, wäre diesen Spieltag eine gute Gelegenheit. Darum ist zu erwarten, dass Nürnberg-Coach Köllner etwas offensiver und mutiger als gewohnt oder im Vgl. zur Vorwoche gegen Bayern spielen lässt. Kubo könnte zentral offensiv ins Team rutschen, Ewerton zentral defensiv im Abwehrblock. Und Bredlow bleibt trotz Patzer weiterhin im Tor, so die Zeichen aus dem Teamtraining,

Die Wölfe gaben gegen Hoffenheim zuletzt eine Führung her und konnten sich nur mit einem Punkt für eine engagierte Leistung belohnen. Dennoch ist man im Spätherbst deutlich besser unterwegs als zu Herbstbeginn, hat mit dem neuen System der Raute im Mittelfeld samt der Rückkehr von Guilavogui als 6er wieder die nötige Stabilität gefunden. Änderungen sind dahingehend nur zu erwarten, dass die zuletzte gesperrten Brooks und William in die Startelf zurückkehren. Dafür fällt LV Roussilion definitiv aus.

Voraus. Aufstellung Hoffenheim: Baumann – Bicakcic, Vogt (Adams), B. Hübner – Kaderabek, Grillitsch, N. Schulz – Demirbay, Kramaric – Joelinton, Belfodil

Voraus. Aufstellung M’gladbach: Sommer – Lang, Elvedi, Jantschke, Wendt – Strobl – Neuhaus, Stindl – Plea (Traoré), T. Hazard – Raffael (Plea)

Spielvorschau: Das wird interessant – in Gladbach treffen zwei Teams aufeinander, die eigentlich ständig und ausschließlich den Vorwärtsgang einlegen. Normalerweise müsste TSG-Trainer Nagelsmann einigen seiner Akteure eine Schaffenspause mit Blick auf keine drei Tage Regeneration sowie die nächste englische Woche verordnen. Aufgrund der Tabellenkonstellation und dem Ziel oben Anschluss zu halten, dürfte dennoch im Wesentlichen die vermeintliche Topelf von 1899 beginnen. Allein Abwehrchef Vogt wackelt noch.

Auf Gladbacher Seiten sollte Superjoker Neuhaus diesmal beginnen, zumal der zuletzt als ZM aufgebotene Zakaria gesperrt fehlt. Raffael könnte indes erneut als MS beginnen, eine andere Alternative wäre den mit den Hufen scharrenden Traore über den Flügel und Plea als Spitze zu bringen.

Voraus. Aufstellung Stuttgart: Zieler – Beck BaumgartlKempfInsua – AscacibarGentner – Castro – DonisGonzalez – M. Gomez

Voraus. Aufstellung Hertha BSC:  Jarstein – Lazaro (Pekarik), Lustenberger, Torunarigha, Plattenhardt – Duda (Darida), Maier – Leckie (Pekarik), Mittelstädt – Ibisevic – Selke

Spielvorschau: Man möchte nicht dieser Tage Trainer des VfB Stuttgart sein! Markus Weinzierl ist echt nicht zu beneiden angesichts der sicheren Ausfälle von sieben Profis. Darüber hinaus ist der für die Startelf eingeplante Beck angeschlagen und die für die Bank gedachten Didavi und Aogo ebenso fraglich. Für deine Aufstellungsgedanken solltest du dich also besser schon mal mit den Spielern der 2. Mannschaft vertraut machen oder lieber ganz auf andere Akteure deines Manager-Teams setzen.

Auf Seiten der Herthaner sieht die Personallage nicht allzu viel besser aus. Gerade der erneute Ausfall von Mittelfeldmotor Grujic schmerzt enorm, Duda dürfte in defensiverer Rolle als zu Saisonbeginn ihn ersetzen. Alternative wäre Darida, der ausgerechnet Grujic im Training ausknockte. Der Einsatz von Flügelspieler Leckie ist ebenso mit einem Fragezeichen versehen.

Voraus. Aufstellung Augsburg: Luthe – Gouweleeuw, Khedira, Hinteregger – Schmid, D. Baier, Max – Richter, Gregoritsch, Caiuby – Finnbogason 

Voraus. Aufstellung Schalke: Fährmann – D. Caligiuri, Naldo, S. Sané, Oczipka – Rudy – Schöpf, S. Serdar – Harit, Skrzybski, Konoplyanka

Spielvorschau: Zweimal 0:1 in der Fremde – ein bisschen mehr hatte man sich in Augsburg schon erhofft. Damit es im Heimspiel mit drei Punkten klappt und man sich vor Weihnachten allen Abstiegssorgen entledigen kann, dürfte es ein paar Änderungen in der Startelf geben. Schmidt sollte auf der rechten bahn den eher dürftigen Framberger ersetzen und als offensiverer AV für die Rolle im 3-3-3-1 auch besser geeignet sein. In der offensiven Dreierreihe müssen Hahn und Caiuby um ihre Plätze bangen, Koo und v.a. Richter stehen bereit.

Schalke ist Augsburg direkter Tabellennachbar, darum hat das Duell durchaus richtungsweisenden Charakter. Ein Sieg oder sowas wie eine Serie wird auf Schalke schon seit Längerem vermisst. Aufgrund der Ausfälle gefühlt aller tauglichen Angreifer und der Gelbsperre von Nastasic wird Coach Tedesco erneut sein Team umbauen. Seriöse Prognosen über Aufstellung und Leistung der Schalker sind somit für einen Fußball-Manager kaum möglich!

Voraus. Aufstellung Hannover:  Esser – Elez, Anton, Wimmer – Haraguchi, Albornoz – Schwegler, Walace – Asano – Weydandt, Füllkrug

Voraus. Aufstellung Bayern:  Neuer – Rafinha, Süle, J. Boateng, Alaba – Goretzka, Thiago – Gnabry, T. Müller, Coman – Lewandowski

Spielvorschau: Was haben wir eigentlich noch groß zu verlieren, werden sich die Hannoveraner vor dem Heimspiel gegen den deutschen Rekordmeister denken. In der Liga seit Monaten glücklos ist kaum anzunehmen, dass ausgerechnet gegen die Münchner ein echter Befreiungsschlag zu landen ist. Wenngleich die Leistung in Mainz zuletzt ansprechend war, dürfte gerade defensiv Coach Breitenreiter erneut umstellen – auch gezwungenermaßen. Sorg fehlt gelbrot-gesperrt, Ostrzolek war zuletzt schwach auf der linken Bahn, weshalb Albornoz den Vorzug erhalten sollte.

Die Münchner zeigten zuletzt eine Mischung aus Spektakel und Drama gegen Ajax Amsterdam in der CL. Der wiedergenesene Thiago könnte für den Endspurt vor Weihnachten noch wichtig werden und Kimmich gleichermaßen eine Ruhepause verschaffen. Auch Coman meldete sich gegen Ajax eindrucksvoll zurück und sollte für den nicht jünger werdenden Ribery in die Startelf drängen.

Voraus. Aufstellung Düsseldorf: Rensing – M. ZimmermannAyhanM. KaminskiGießelmann – Sobottka – J. ZimmerBodzekStögerRaman – Lukebakio

Voraus. Aufstellung Freiburg: Schwolow – KüblerGuldeHeintzC. Günter – HabererR. Koch – GondorfFrantz – Waldschmidt – Petersen

Spielvorschau: Die am Tabellenende stehenden Fortuna muss angesichts der nächsten Aufgabe beim BVB alles daran setzen die auswärts-schwachen Freiburger zu bezwingen, will man nicht auf einem Abstiegsplatz überwintern. Sehnsüchtig hofft ganz Düsseldorf auf die Rückkehr von Mittelfeld-Abräumer Sobottka und Abwehrchef Ayhan, die dem Team nochmal einen Schub geben sollten. Offensiv lautet das Rezept weiter lang und tief auf Lukebakio.

Christian Streich sollte derweil seine Freiburger nach dem phänomenalen 3:0-Erfolg gegen RB Leipzig geerdet haben. Gegen Düsseldorf erwartet die Breisgauer eine ganz andere Gangart, gegen die sie gegenhalten müssen. Eventuell rutscht darum mit Lienhart ein weitere IV ins Team und Streich stellt auf Fünferkette um, eher ist aber mit der Siegerelf vom letzten Spiel zu rechnen.

Voraus. Aufstellung Dortmund: Bürki – Piszczek, Akanji, Diallo, Hakimi – Delaney, Witsel – Sancho, Reus, Guerreiro – Paco Alcacer

Voraus. Aufstellung Bremen: Pavlenka – Gebre Selassie, Langkamp, Moisander, Augustinsson – Sahin, M. Eggestein – Möhwald, Klaassen – M. Kruse, Rashica

Spielvorschau: Monaco war in der CL für den BVB unter der Woche kein wirklicher Gradmesser, noch nicht einmal die vermeintliche B-Elf musste an ihre Grenzen gehen, um mitzuhalten. Gleichermaßen wurde einigen Akteuren eine Pause verordnet, die gegen Bremen allesamt in die Startelf zurückkehren sollten. Einzig der torgefährliche Linksaußen Guerreiro könnte von der zweiten Garde in der A-Elf verbleiben und Bruun Larsen auf die Bank versetzen.

Bremens Jung-Trainer Kohfeldt ist indes alles zuzutrauen in puncto System, um dem BVB beizukommen. Das Personal hingegen stellt sich im Wesentlichen von alleine auf aufgrund der Ausfälle von Veljkovic, Bargfrede und co. Sahin sollte sicherlich gegen seinen Ex-Klub von Beginn an auflaufen.

Voraus. Aufstellung Leipzig: Gulacsi – KlostermannKonatéUpamecanoHalstenberg – Demme – SabitzerKampl – Bruma – Y. PoulsenTi. Werner

Voraus. Aufstellung Mainz: Zentner – BrosinskiBellNiakhatéAaron – Kunde – GbaminLatza – Boetius – MatetaQuaison

Spielvorschau: Schlappe in Freiburg, Aus in der EL-Gruppenphase… läuft nicht in Leipzig. So wirklich empfehlen konnte sich keiner der Protagonisten in den letzten zwei Spielen. Doch gerade die Akteure der zweiten Reihe vom Trondheim-Spiel dürften wieder auf der Bank Platz nehmen und arrivierten Kräften den Vortritt lassen. Der weitere Ausfall von Forsberg und der Verlust von Keita schmerzen offenbar stärker als gedacht.

Mainz konnte sich dagegen in den letzten Wochen etwas freischwimmen und von den Abstiegsrängen distanzieren. Die Mittelfeldraute hat sich bewährt, sodass nicht wirklich mit Änderungen in der Anfangsformation zu rechnen ist. Falls doch und Trainer Schwarz die Leipziger überraschen will, sind Hack als zusätzlicher IV oder Onisiwo für verstärktes Flügelspiel heißeste Kandidaten.

Voraus. Aufstellung Frankfurt: Trapp – Russ, SalcedoNdicka – G. Fernandes, Willems (Gacinovic) – da CostaKostic – Rebic – HallerJovic

Voraus. Aufstellung Leverkusen: Hradecky – L. BenderTahS. Bender (Dragovic)Jedvaj – BaumgartlingerAranguiz – BellarabiHavertzBrandt – Volland

Spielvorschau: Mit phänomenalen sechs Siegen aus sechs Spielen beendete die Eintracht punktverlustfrei die EL-Gruppenphase, Chapeau! Nun gilt es aber auch in der BL nach zuletzt eher mageren Auftritten wieder zu überzeugen. Jedoch müssen die Frankfurter dafür vermutlich auf Hasebe (gegen Lazio in der EL verletzungsbedingt ausgewechselt) und de Guzman verzichten. Aktuell sollte dies aber der Kader auffangen können. Im ZM sind Willems die defensivere und Gacinovic die offensivere Variante.

Auch Leverkusen steht in der nächsten EL-Runde und schonte dabei fast die komplette A-ELf. Darum dürfte Coach herrlich gegen den direkten Konkurrenten um die Europa-Pokal-Plätze die Sieger-Elf vom letzten Spiel aufbieten. Einzig S. Benders Einsatz wackelt noch.

 

X-Mas-Cup 2018 – Viertelfinale

Da waren es nur noch acht! Wir sind im Viertelfinale des X-Mas- und Grinch-Cup angekommen. Nur acht Manager-Experten pro Cup konnten es schaffen und haben sich in vielen denkbar knappen sowie umkämpften Matches durchgesetzt. Doch noch ist nicht die Zeit zum Feiern gekommen. Um den großen Gewinn – ein Fanpaket deines Lieblingsvereins – abzuräumen, sind noch drei Runden siegreich zu absolvieren.

Doch step by step, der Weg ist bekanntlich auch das Ziel 😉 Am 3. Advents-WE wartet das Viertelfinale und die nächste Herausforderung auf dich. Hier sind deine Gegner und Spielpartien!

Turnierfortschritt
Viertelfinale 70%

Spielplan Viertelfinale X-Mas-Cup

Match-Nr.Gegner 1Gegner 2Ergebnis
Match 1tobyBullet Club1 – 2
Match 2NappelSafranititsch1 – 3
Match 3nicepriceluki942 – 1
Match 4LysopJoeDr1 – 2
In diesem Topf stehen alle User, die im Achtelfinale des X-Mas-Cup siegreich waren.

Spielplan Viertelfinale Grinch-Cup

Match-Nr.Gegner 1Gegner 2Ergebnis
Match 1DorferSiebzehneins1 – 2
Match 2Tyr1HandLe20182 – 3
Match 3M95Kölnstar2 – 1
Match 4SwojdelCoolwalking2 – 1
In diesem Topf stehen alle User, die im Achtelfinale des Grinch-Cup siegreich waren.

In deiner Auswertung direkt in Football-Stars unter dem Tab Head2Head oder hier im aktualisierten Beitrag zum Achtelfinale.

Jeder User bestreitet drei vorgegebene Head-to-Head-Challenges gegen seinen zugelosten Gegner („Match“). Die Teilnehme ist jeweils kostenlos. Um folgende Challenges dreht es sich:

  • 2. Bundesliga, Samstags-Partien, Magisches Dreieck
  • Bundesliga, Sonntags-Partien, Bollwerk
  • Premier League, Sonntag, Liverpool vs. ManU, Fünf gegen Fünf
  • Du erhältst von unserem System am Donnerstag eine automatische Einladung, welche du unter „Head-to-Head-Challenges“ findest
  • Ab Donnerstag-Abend sind auch die Aufstellungen möglich
  • Alle User, die in den drei Head-to-Head-Challenges mind. zweimal ihren Gegner geschlagen haben sowohl den X-Mas-Cup als auch den Grinch-Cup betreffend
  • Bei einem 1:1 und Punktgleichheit in der dritten Challenge entscheidet die addierte Gesamtpunktzahl aller drei Challenges
  • Die Ergebnisse kannst du später in deiner „Auswertung“ einsehen
  • Die Auslosung hierzu erfolgt am Montag, dem 17. Dezember
  • Die Challenges finden zum 16. Bundesliga-Spieltag am 19. Dezember statt

Du hast den Überblick verloren? Alle grundlegenden Informationen zum X-Mas-Cup findest du hier!

Wir halten dich auf dem Laufenden! Bei dringenden Fragen kannst du uns unter support@football-stars.com Fragen stellen.

So wähle ich die passende Challenge für mich!

Gerade der Einstieg in den Challenge-Mode kann sich für einen Rookie schwieriger gestalten als angenommen. Im beistehenden Tutorial findest du eine gute Anleitung, in der du Schritt für Schritt an die Hand genommen wirst – von der Wahl der Challenge bis zu deiner Aufstellung. Schau es dir an und schon bald wirst du zu einem echten Challenge-Profi aufsteigen 😉

X-Mas-Cup 2018 – Achtelfinale

Puh, das war nur was für Kenner! Erst das Winner-Team des Revierderbys, dann die besten Sieben im Premier League-Spitzenspiel zwischen Chelsea und ManCity, inklusive überraschenden Spielausgangs (2:0-Sieg für Chelsea), und am Sonntag auch noch die Top11 der 2. Liga-Begegnungen. Wer jetzt noch im Rennen dabei ist (siehe Spielplan unten), kann mit Fug und Recht von sich behaupten, ein echter Fußball-Experte zu sein!

Doch keine Zeit zum Ausruhen, nicht nur in der hektischen Vorweihnachtszeit bist du gefordert, sondern auch beim X-Mas-Cup! Schon am Mittwoch geht es mit Duellen zur Champions League weiter.

Turnierfortschritt
Achtelfinale 55%

Spielplan Achtelfinale X-Mas-Cup

Match-Nr.Gegner 1Gegner 2Ergebnis
Match 1Boss49niceprice1 – 2
Match 2emma95toby1 – 2
Match 3SafranititschThomas2407843 – 0
Match 4SehregalNappel1 – 2
Match 5JoeDrDer Medicus2 – 1
Match 6FFMStyleBullet Club1 – 2
Match 7LysopPEGO2 – 1
Match 8Monsi-182luki940 – 3
In diesem Topf stehen alle User, die in Runde 3 des X-Mas-Cup siegreich waren.

Spielplan Achtelfinale Grinch-Cup

Match-Nr.Gegner 1Gegner 2Ergebnis
Match 1M95Sense093 – 0
Match 2Swojdelbuschti3 – 0
Match 3Coolwalkingfinnmad2 – 1
Match 4Highwaystar1Tyr1Hand0 – 3
Match 5TeamtinnumSiebzehneins1 – 2
Match 6Anfänger2Le20181 – 2
Match 7KölnstarJonale3 – 0
Match 8highwaystarDorfer1 – 2
In diesem Topf stehen alle User, die in Runde 3 des Grinch-Cup siegreich waren.

In deiner Auswertung direkt in Football-Stars unter dem Tab Head2Head oder hier im aktualisierten Beitrag zur 3. Spielrunde.

Jeder User bestreitet drei vorgegebene Head-to-Head-Challenges gegen seinen zugelosten Gegner („Match“). Die Teilnehme ist jeweils kostenlos. Um folgende Challenges dreht es sich:

  • Champions League, Mittwoch, Ajax vs. Bayern, Das Gerüst des Teams
  • Champions League, Mittwoch, Valencia vs. ManU, Defensiv-Verbund
  • Champions League, Mittwoch, ManCity vs. Hoffenheim, Ab durch die Mitte
  • Du erhältst von unserem System am Montag eine automatische Einladung, welche du unter „Head-to-Head-Challenges“ findest
  • Ab Montag-Abend sind auch die Aufstellungen möglich
  • Alle User, die in den drei Head-to-Head-Challenges mind. zweimal ihren Gegner geschlagen haben, dies betrifft sowohl den X-Mas-Cup als auch den Grinch-Cup
  • Bei einem 1:1 und Punktgleichheit in der dritten Challenge entscheidet die addierte Gesamtpunktzahl aller drei Challenges
  • Die Ergebnisse des Achtelfinals kannst du in deiner „Auswertung“ einsehen
  • Die Auslosung hierzu erfolgt am Donnerstag, dem 13. Dezember
  • Die Challenges finden am WE vom 15. bis 16. Dezember statt

Du hast den Überblick verloren? Alle grundlegenden Informationen zum X-Mas-Cup findest du hier!

Wir halten dich auf dem Laufenden! Bei dringenden Fragen kannst du uns unter support@football-stars.com Fragen stellen.

Die Elf des 14. BuLi-Spieltags

Ach du lieber Schiri! Was war denn das am Sonntag-Nachmittag für eine Aufregung im Spiel Mainz gegen Hannover (1:1)? Falls du die Partie verpasst hast, hier noch einmal die Dramaturgie zum nachlesen und sehen:

  • 12. Minute 0:1 Hannover
  • 23′ nicht gegebener Handelfmeter für Mainz
  • 48′ sechs-minütige Unterbrechung aufgrund des Einsatzes von Pyrotechnik
  • 86′ 1:1 Mainz durch einen Witzelfmeter
  • 90+4′ vermeintliches Siegtor für Mainz, zurückgenommen durch Videobeweis
  • 90+7′ Ampelkarte für Hannovers Sorg
Was sonst so diesen Spieltag los war – erfährst du mit Blick auf die Elf des Tages. Z.B. hat es der Sieg-Torschütze des Revierderbys in die Auswahl geschafft…

Bei genanntem Spieler handelt es sich um das Dortmunder Riesentalent Jadon Sancho, der das goldene 2:1 kurz vor Schluss machte und den daraufhin die Emotionen übermannten – in der Woche hatte es in seiner Familie einen Trauerfall gegeben.

Ebenso beachtlich war der Auftritt eines weiteren Juwels der Liga. Gladbachs Florian Neuhaus konnte einmal mehr einer Begegnung (diesmal 3:0 gegen Stuttgart) den Stempel aufdrücken, bereitete kurz nach seiner Einwechslung Mitte der 2. Hälfte das Führungstor vor und erzielte später das 2:0 selbst. 

Sicherlich weniger individuell herausragend, aber eminent wertvoll für ihr Team waren der Freiburger Mittelfeldmotor Mike Frantz und Außenverteidiger Lukas Kübler. Gegen die favorisierten Leipziger Bullen gelang den Breisgauern ein Husarenstück und ein deutlicher wie ungefährdeter 3:0-Erfolg. Frantz holte dabei den Elfer zum 2:0 heraus und schoss das 3:0 höchstpersönlich, nach Vorlage von eben jenem Kübler.

Wer und was fehlt noch in der Jubel-Eloge? Natürlich das Bayern-Trio im Kimmich, Ribery & Lewandowski, die Nürnberg das Fürchten lehrten. Zugegeben, die Club-Defensive gilt ligaweit nun nicht als die stabilste oder größte Herausforderung, die Tore muss man aber dennoch erst einmal schießen. Und Punkte gibt es unabhängig von der Klasse des Gegners. Zumal es den Bayern für die letzten Spiele vor Weihnachten nochmal Auftrieb geben sollte, im Titelkampf auch die letzten drei Aufgaben ohne Punktverlust zu meistern.

Und wer ist Spieler des Tages? Hm, dies ist ein Akteur, der sich diese Auszeichnung zweifelsohne verdient hat, dessen Klub aber dennoch nur einen Punkt gegen Wolfsburg sammeln konnte. Andrej Kramaric von Hoffenheim bereitete das Führungstor für Sturmkollege Belfodil vor und drückte in Hälfte 2 den Ball zum finalen 2:2 über die Linie. 

Darüber hinaus suchte er vielfach den Abschluss, erntete dadurch den Ballermann-Bonus von zwei Punkten und verdiente sich folglich als Aktivposten die Nominierung zum MVP! Was zeigt uns das? Es muss nicht immer gleich ein Hattrick sein, manchmal wird eben auch gute ehrliche Fleißarbeit belohnt 🙂

Vorschau auf den 14. BuLi-Spieltag

Hast du diese Woche sinnvoll mit Weihnachtsmarkt besuchen oder Geschenke kaufen nutzen können? Hoffentlich. Denn ab diesem Wochenende geht der Fußball-Wahnsinn wieder weiter! Bis vor Weihnachten stehen noch vier Bundesliga-Spieltage plus der sechste und letzte Gruppen-Spieltag im Europapokal an. Volles Programm, das du bestmöglich nutzen solltest, um Punkte, Coins und Stars zu sammeln.

Aber der Reihe nach: Dieses Wochenende wartet der 14. Bundesliga-Spieltag mit dem heißgeliebten Revierderby zwischen Herne West und Lüdenscheid Nord auf dich, das sämtliche Weihnachtsgedanken kurzzeitig in den Hintergrund rücken lässt. Wie die Grundstimmung vor diesem Hass-Duell in beiden Lagern ist, welche Spieler auflaufen werden und wer außerdem noch an diesem Spieltag antritt, erfährst du in den voraus. Aufstellungen und Spielausblicken.

Voraus. Aufstellung Bremen: Pavlenka – Gebre Selassie, Langkamp, Friedl, Augustinsson (Beste) – Sahin – M. Eggestein, Klaassen – J. Eggestein, Kruse, Rashica (Harnik)

Voraus. Aufstellung Düsseldorf: Rensing – Zimmernann, Bormuth (Ayhan), Kaminski (Hoffmann), Gießelmann – Bodzek – Stöger, Fink – Zimmer, Lukebakio – Hennings

Spielvorschau: Freitagabend (20:30 Uhr), Tatort Weser-Stadion: Werder will den Anschluss an die internationalen Plätze nicht verlieren und die Rheinländer würden gerne die Rote Laterne abgeben.

Bei den Hanseaten stehen hinter Osako, Pizarro und Augustinsson (alle Erkältung) noch Fragezeichen. Der Schwede könnte durch Beste ersetzt werden. Auf dem Flügel wären Rashica und Harnik weitere Optionen. Gut möglich, dass Ayhan bei der Fortuna sein Comeback gibt und für Bormuth in die Mannschaft rückt. Für Trainer Funkel sich dann nur noch die Frage ob Vierer- oder Dreierkette, allerdings mit gleichem Personal.

Voraus. Aufstellung Bayern: Neuer – Rafinha, Süle, Boateng (Hummels), Alaba – Kimmich, Goretzka (Thiago) – Müller (Thiago) – Gnabry, Ribery – Lewandowski

Voraus. Aufstellung Nürnberg: Bredlow – Bauer, Margreitter, Mühl, Leibold – Petrak, Erras (Löwen) – Rhein – Misidjan (Palacios), Kerk (Kubo) – Ishak

Spielvorschau: In München kommt’s zum bayerischen. Die Franken haben keine guten Erinnerungen an ihre letzten Auswärtsspiele. Man kann in dieser Saison aber auch schon mal was aus der Allianz-Arena mitnehmen. Fragt nur mal Freiburg oder Düsseldorf.

„Never change a winning team!“ Getreu diesem Motto dürfte Bayern-Coach Kovac vermutlich erneut die zuletzt siegreiche Elf aufs Feld schicken. Sollte er dennoch wechseln, wäre Thiago eine Alternative für die Mittelfeldpositionen von Müller oder Goretzka. In der Abwehr könnten Boateng und Hummels die Plätze tauschen. Beim Club sollte hinten rechts Bauer wieder verteidigen und Erras könnte den verletzten Kapitän Behrens vertreten. Im Mittelfeld entfacht ein Kampf zwischen Kerk, Kubo und Palacios um zwei Positionen.

Voraus. Aufstellung Schalke: Fährmann – Stambouli (Schöpf), Sane, Nastasic – Caligiuri, Oczipka – Rudy – Harit, Konopylanka –  Bentaleb – Burgstaller (Skrzybski/McKennie)

Voraus. Aufstellung Dortmund: Bürki – Piszczek, Akanji (Toprak), Diallo, Hakimi – Witsel, Delaney – Reus – Sancho, Götze (Alcacer), Bruun Larsen (Pulisic)

Spielvorschau: Am Samstagnachmittag brennt mal wieder Pott und es heißt „Bahn frei für das 175. Revierderby.“ Auch wenn mit Blick auf die Tabelle (Dortmund 33 Punkte; Schalke 14 Punkte) die Rollen klar verteilt scheinen, dürfte es eine hitzige Angelegenehit werden.

Den Königsblauen gehen vor dem prestigeträchtigen Duell die Angreifer aus. Uth (Muskelfaserriss), Di Santo (Patellasehnenreizung), Skrzybski (Hämatom) und Burgstaller (Achillessehneprobleme) sind angeschlagen. Eventuell könnte McKennie aushelfen. Ganz anders bei den Schwarz-Gelben. Hier droht nur Zagadou auszufallen. Bei Akanji wartet man den Belastungstest ab. Darf Alcacer von Beginn an ran oder vertraut Trainer Favre auf seine Jokerqualitäten? Auf dem linken Flügel gibt es das Duell zwischen Bruun Larsen und Pulisic.

Voraus. Aufstellung Leverkusen: Hradecky – L. Bender, Tah, Dragovic, Jedvaj – Baumgartlinger (Weiser), Aranguiz – Havertz – Bellarabi, Volland, Brandt  

Voraus. Aufstellung Augsburg: Luthe – Gouweleeuw, Khedira, Hinteregger – Framberger (Schmid), Gregoritsch, Baier, Max – Koo (Hahn), Finnbogason, Caiuby

Spielvorschau: Nachbarschaftsduell in der unteren Tabellenhälfte. Wohin geht die Reise für Leverkusen und Augsburg. Beide wollen mit einem Dreier den Abstand zu den Abstiegsplätzen ausbauen. Allem voran die Werkself, die bislang weit hinter den eigenen Erwartungen zurückbleibt.

Die Geschichte bei den Gastgebern ist schnell erzählt. Sollte sich Trainer Herrlich wieder für einen Einsatz von Weiser entscheiden, dürfte es wohl Baumgatlinger erwischen und der Schweizer müsste auf die Bank. Sven Bender erhält voraussichtlich aufgrund seiner massiven Sprunggelenksprobleme eine Pause und dürfte durch Dragovic ersetzt werden. Bei Augsburg gestaltet sich das ähnlich. Hier dürfte der wiedergenesene Finnbogasson direkt wieder in die Startelf rücken. Ansonsten muss sich Trainer Baum nur noch zwischen den Pärchen Framberger/Schmid und Koo/Hahn entscheiden.

Voraus. Aufstellung Freiburg: Schwolow – Stenzel, Gulde, Koch, Heintz, Günter – Frantz, Gondorf, Haberer, Waldschmidt – Petersen

Voraus. Aufstellung Leipzig: Gulacsi – Klostermann, Orban (Konate), Upamecano, Halstenberg – Demme – Sabitzer, Kampl – Bruma (Laimer) – Poulsen, Werner

Spielvorschau: Die Breisgauer stecken im Mittelfeld fest und bräuchten dringend mal wieder ein richtiges Erfolgserlebnis. Leipzig auf der anderen Seite ist nach dem Sieg im Topspiel gegen M’gladbach (2:0) oben auf und will an diesem Wochenende erster Verfolger der Dortmunder werden.

Bei Freiburg dürfte Trainer Streich vermutlich auf die gleiche Formation vertrauen, die sich gegen den BVB lange Zeit sehr gut geschlagen hat. Ausnahmen könnten Sallai und Kath sein, wenn diese sich noch rechtzeitig einsatzbereit melden sollten. Auch bei seinem Kollegen Rangnick gibt es nicht viele Anzeichen für Veränderungen. Einzig Kapitän Orban könnte Konate aus der Mannschaft drängen und Laimer für Bruma ins Team rücken. Im Mittelfeld fällt Forsberg auch weiterhin auf unbestimmte Zeit aus. Daher dürfte auch Kapitän Orban

Voraus. Aufstellung Wolfsburg: Casteels – Verhaegh, Knoche, Uduokhai, Roussillon – Arnold – Gerhardt (Guilavogui), Rexhbecaj – Mehmedi – Ginczek, Weghorst

Voraus. Aufstellung Hoffenheim: Baumann – Bicakcic, Adams, Vogt – Kaderabek (Brenet), Grillitsch, Schulz – Demirbay, Kramaric (Bittencourt/Zuber) – Joelinton, Szalai (Nelson)

Spielvorschau: Direkter Fight um die internationalen Plätze. Wolfsburg hat nach zwei Siegen in Folge gegen Teams aus den Top 6 Lunte gerochen und möchte auch die TSG besiegen. Bei den Hoffenheimern bleiben zuletzt die gewünschten Ergebnisse aus und sie treten nach zuletzt zwei Remis etwas auf der Stelle.

Bei den Wölfen fallen auf jeden Fall Brooks und William (beide Gelbsperre) aus. Ihre Vertreter heißen Uduokhai und Verhaegh. Auch der Tausch von Gerhardt zu Guilavogui wäre noch eine Alternative. Ansonsten gibt es aber auch für Coach Labbadia hier nicht viel Anlass zu Veränderungen. Bei seinem Gegenüber Nagelsmann könnte dagegen die Rotationsmaschinerie wieder greifen und Brenet, Schulz und Nelson in die erste Elf spülen. Sollte es für Kramaric (Kniereizung) nicht reichen, stünden Bittencourt oder Zuber bereit. Innenverteidiger Akpoguma fehlt zurzeit aufgrund von Rückenbeschwerden. 

Voraus. Aufstellung Hertha: Jarstein – Lazaro, Lustenberger, Torunarigha, Plattenhardt – Maier, Grujic (Darida) – Leckie, Kalou – Ibisevic, Selke (Duda)

Voraus. Aufstellung Frankfurt: Trapp – Russ (Salcedo), Hasebe, N’Dicka – da Costa, Kostic – de Guzman (Willems), Fernandes (Gacinovic) – Rebic – Haller, Jovic

Spielvorschau: Das Bundesliga-Topspiel am Samstagabend lautet Hertha BSC (7.) gegen Eintracht Frankfurt (5.). Die Eintracht kassierte  gegen Wolfsburg nach 11 Spielen ohne Niederlage die erste Pleite und möchte zurück auf die Erfolgswelle. Der Motor der Berliner kam nach einem überragenden Saisonstart in den letzten Wochen etwas ins Stottern, da tat der 2:0-Auswärtssieg gegen Hannover natürlich doppelt gut.

Es sieht wohl danach aus, als würde Trainer Dardai auch weiterhin auf den Shootingstar der ersten Wochen Duda verzichten und erneut mit der Doppelspitze Ibisevic/Selke agieren. Mittelstädt soll bis zum Wochenende fit sein, ist allerdings wohl keine Option für die erste Elf. Anders bei Grujic, der im Mittelfeld einen Platz ergattern dürfte. Die Hessen müssen auch weiterhin auf Abraham verzichten. Sein Vertreter Russ erhält vielleicht einmal eine Pause und würde dann durch Salcedo ersetzt. Sollte Trainer Hütter weiter rotieren, könnten im zentralen Mittelfeld auch Gacinovic und Willems mögliche Kandidaten sein.

Voraus. Aufstellung Mainz:  Zentner – Brosinski, Bell, Niakhate, Aaron – Kunde – Gbamin, Latza – Boetius – Mateta, Quaison (Ujah)

Voraus. Aufstellung Hannover: Esser – Korb, Anton (Wimmer), Elez (Bakalorz), Albornoz – Walace, Schwegler (Bakalorz) – Wood – Haraguchi (Muslija), Maina – Füllkrug

Spielvorschau: Hannover steht langsam mit dem Rücken zur Wand. Auf der einen Seite der drohende Punktabzug wegen der Satzungs-änderung, auf der anderen Seite – abgesehen vom Sieg gegen Wolfsburg – die sportliche Negativserie der vergangenen Wochen. Wie ergeht es ihnen bei den zuletzt siegreichen Mainzern, die sich gefunden zu haben scheinen.

Bei den Rheinhessen fehlen sowohl Quaison als auch Onisiwo krankheitsbbedingt. Sollte es für einen Einsatz nicht langen, dürften Ujah und Mateta stürmen. Da Mwene weiterhin mit einer Knieprellung zu kämpfen hat, sind die 05er froh, dass Brosinski nach überstandener Oberschenkelprellung wieder mit von der Partie ist. Weitere Wechsel sind wohl nicht vorgesehen. Hannover sucht händeringend seine Verteidiger. Elez (Magen-Darm-Probleme) und Anton (Infekt) drohen auszufallen. Im Ernstfall würden wohl Sorg oder Bakalorz neben Wimmer hinten aushelfen. Auf rechts dürfte Haraguchi wieder das Vertrauen des Trainers ausgesprochen bekommen.

Voraus. Aufstellung M’gladbach: Sommer – Lang, Elvedi, Jantschke, Wendt – Strobl – Neuhaus, Zakaria (Stindl) – Hazard, Stindl (Raffael), Plea

Voraus. Aufstellung Stuttgart: Zieler – Beck (Maffeo), Baumgartl, Pavard, Kempf (Badstuber) – Aogo – Donis, Castro, Gentner, Gonzalez – Gomez

Spielvorschau: Den Abschluss des Spieltags bildet das Aufeinandertreffen von M’gladbach und Stuttgart. Auch hier ist die Ausgangslage eigentlich klar. Die Borussia möchte dem Namensvetter aus Dortmund weiterhin auf den Fersen bleiben und Stuttgart kämpft bereits zu diesem Zeitpunkt gegen den Abstieg.

Auf Seiten der Fohlen wird es für Hofmann vermutlich noch nicht ganz für dieses Spiel reichen, sodass entweder Zakaria oder Stindl den Platz einnehmen könnten. Weiterhin scheint Trainer Hecking seine Wunschformation gefunden zu haben, was bedeuten würde, dass er nicht so viel verändert. Vereinzelte Wechsel sind aber dennoch nicht ausgeschlossen. Bei Stuttgart wäre es möglich, dass Castro für Ascacibar (Gelbsperre) eine Gelegenheit erhält, allerdings wäre diese Option weit offensiver. Ist Badstuber einsatzbereit, könnten auch Pavard oder Kempf eins weiter nach vorn rücken.

X-Mas-Cup 2018 – Runde 3

So langsam trennt sich die Spreu vom Weizen! Die ersten zwei Runden des X-Mas- und Grinch-Cup sind gespielt, die Aufwärmphase ist spätestens jetzt vorüber! In den Partien zum Premier League-Mittwoch waren echte Experten gefragt, die verdienten Sieger sind weiter im Turnier vertreten und messen sich nun am 2. Advents-WE in Runde 3. Hierbei geht es um nichts Weniger als den Einzug ins heißbegehrte Achtelfinale!

Solltest du noch vertreten sein, findest du deinen nächsten Kontrahenten wie immer immer Spielplan unten. Falls du deinen Namen nicht in den Listen finden, ist für dich leider das Turnier beendet. Als Zuschauer bist du aber natürlich weiterhin gerne gesehen 😉

Turnierfortschritt
Runde 3 40%

Spielplan Runde 3 X-Mas-Cup

Match-Nr.Gegner 1Gegner 2Ergebnis
Match 1Ronaldinho10Monsi-1820 – 3
Match 2holger007niceprice0 – 3
Match 3thomas0784toby1 – 2
Match 4LjohaDer Medicus1 – 2
Match 5GrimnokFFMStyle1 – 2
Match 6Thomas240784SGH2 – 1
Match 7HornmannLysop1 – 2
Match 8SafranititschMega-masterx1992 – 1
Match 9SehregalSiddich Gelb2 – 1
Match 10PEGOKit2 – 1
Match 11Siimon22emma951 – 2
Match 12Bommel95Nappel1 – 3
Match 13RemmesweilerBullet Club1 – 2
Match 14andy777777JoeDr1 – 2
Match 15TommyBorussialuki941 – 2
Match 16The KaiserBoss491 – 2
In diesem Topf stehen alle User, die in Runde 2 des X-Mas-Cup siegreich waren.

Spielplan Runde 3 Grinch-Cup

Match-Nr.Gegner 1Gegner 2Ergebnis
Match 1brokerlooserSense091 – 2
Match 2finnmadBraun2 – 1
Match 3DaKra1207buschti1 – 2
Match 4Eder 1-0Kölnstar0 – 3
Match 5Highwaystar1grumbeer3 – 0
Match 6Siebzehneins*Mue2 – 1
Match 7Coolwalking*Tom Kurz2 – 1
Match 8M95albilakraz*3 – 0
Match 9Simon2411Tyr1Hand*0 – 3
Match 10Pro Fußball 11*Swojdel0 – 3
Match 11Energievoll*Dorfer0 – 3
Match 12LeLoo98Jonale1 – 2
Match 13Mrjoehighwaystar1 – 2
Match 14YourDentistAnfänger21 – 2
Match 15FinoleTeamtinnum1 – 2
Match 16Le2018Schwärmer692 – 1
In diesem Topf stehen alle User, die in Runde 2 des Grinch-Cup siegreich waren plus die sechs besten Lucky-Loser dieses Wettbewerbs.
* Lucky-Loser

In deiner Auswertung direkt in Football-Stars unter dem Tab Head2Head oder hier im aktualisierten Beitrag zur 2. Spielrunde.

Jeder User bestreitet drei vorgegebene Head-to-Head-Challenges gegen seinen zugelosten Gegner („Match“). Die Teilnehme ist jeweils kostenlos. Um folgende Challenges dreht es sich:

  • Premier League, Samstag, Chelsea – ManCity, Meister Ihres Fachs 
  • Bundesliga, Samstag, Schalke – Dortmund, Das Gerüst des Teams
  • 2. Bundesliga-Sonntag, Das Gewinner-Team
  • Du erhältst von unserem System am Donnerstag eine automatische Einladung, welche du unter „Head-to-Head-Challenges“ findest
  • Ab Donnerstag-Abend sind auch die Aufstellungen möglich
  • Alle User, die in den drei Head-to-Head-Challenges mind. zweimal ihren Gegner geschlagen haben sowohl den X-Mas-Cup als auch den Grinch-Cup betreffend
  • Bei einem 1:1 und Punktgleichheit in der dritten Challenge entscheidet die addierte Gesamtpunktzahl aller drei Challenges
  • Die Ergebnisse der 3. Runde kannst du in deiner „Auswertung“ einsehen
  • Die Auslosung hierzu erfolgt am Montag, dem 10. Dezember
  • Die Challenges finden am Mittwoch, dem 12. Dezember statt

Du hast den Überblick verloren? Alle grundlegenden Informationen zum X-Mas-Cup findest du hier!

Wir halten dich auf dem Laufenden! Bei dringenden Fragen kannst du uns unter support@football-stars.com Fragen stellen.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Instagram
Facebook