Die Elf des 26. BuLi-Spieltags

Der Teufel in Rot – Abermals fallen beim Bayernspiel 6 Tore und das den dritten Bundesligaspieltag in Folge (6:0 gg. Wolfsburg & 5:1 gg. Gladbach). Wenn der Tabellenführer aktuell für etwas steht, dann sind das torreiche Siege in der Liga – dieses Mal kam der zuletzt glücklose Mainz 05 unter die Räder. Diese Performance bescherte insgesamt 5 Bayernspielern einen Platz in unserem Team der Woche. Aus der 3er Mittelfeld Achse aus Thiago, Coman und James stach dabei vor allem der Kolumbianer heraus, der mit seinem Dreierpack maßgeblich zur Torfiesta beitrug. Außerdem sicherten sich auch noch Goalgetter Lewandowski und der sehr hoch aufspielende David Alaba einen Platz im Team.  

Doch auch Konkurrent Borussia Dortmund sichert sich den Dreier in einem aufregenden Spiel im Olympiastadion. Nachdem mit Witsel bereits letzte Woche eine wichtige Variable im Dortmunder Spiel wegfiel, ergänzten diese Woche noch Götze und Alcacer die Liste des schwarzgelben Lazaretts.

Trotzdem gelang dem BVB der Sieg, nicht zuletzt weil der starke Thomas Delaney die Dinge selbst in die Hand nahm und mit einem Tor und toller Leitung im Mittelfeld das verletzungsbedingte Loch stopfte. Für einen Platz im Team der Woche war die Konkurrenz dann aber wohl doch zu stark, auch weil auf der anderen Seite Salomon Kalou mit einem Doppelpack glänzte.

Apropos Loch stopfen: Bei Eintracht Frankfurt scheint momentan alles zu klappen! Wenn Goalgetter wie Haller draußen sitzen, muss eben die Defensive ran. Manndecker Hinteregger schafft es mit dem entscheidenden Tor und Keeper Kevin Trapp ebenfalls mit einem Platz in unserem Team der Woche nach einem weiterem überzeugenden zu Null Sieg gegen Nürnberg.

Einen wahrlichen Zuckertag erwischte Wolfsburg am Samstag, als sich das Team nach der ernüchternde 6:0 Pleite letzte Woche gegen die Bayern, mit 5 Toren gegen Düsseldorf den Frust von der Seele schoss. Besondere Erwähnung verdienten sich hierbei Knoche und Weghorst, da gerade letzterer mit 3 Toren und 2 Assist deutlich den Spielentscheider für die Wölfe machte und somit auch Knoche sein zweites Saisontor vorlegte . Dadurch ziehen sie mit Bayer Leverkusen im Kampf um die Euro-League Plätze gleich, da die Werks-Elf verpasst den Vorsprung auf die beiden grünweißen Verfolger im Heimspiel gegen Bremen auszubauen. Diese Niederlage führte vor allem der aktuell formstarke Goalgetter und Kapitän, Max Kruse, herbei. Mit zwei Toren und einem Assist war der Fanliebling wieder mal der Entscheider für die Bremer.

5 Scorerpunkte in einem Spiel sprechen für sich alleine – vor allem in so einem wichtigen. Mit einer unglaublichen Bewertung von 17 Punkten gelingt dem 26-jährigen Niederländer nicht nur eine beeindruckende Bewertung bei Football-Stars sondern auch sein erster Bundesliga-Hattrick.

Wout Weghorst zeigt seine Qualitäten als waschechter 9er und und legt neben vielen geführten Zweikämpfen auch noch die zwei anderen Tore vor, was ihm nochmal den Extrabonus beschert. Ein weiterer Grund warum der Niederländer dieses Spiel so schnell nicht vergessen wird, ist der psychologische Zeitpunkt gewesen. Nach der zuletzt demoralisierenden Klatsche gegen die Bayern war es wichtig den Kopf oben zu behalten und den Anschluss an die Euro-Plätze nicht zu verlieren.

Folge uns auf Social Media!

Vorschau auf den 26. BuLi-Spieltag

Täglich grüßt das Murmeltier und jeden Donnerstag kommt die Football-Stars – Bundesliga-Vorschau. Wer kennt das berühmte Sprichwort nicht? Nach dem gleichzeitigen Ausscheiden aller Bundesligavereine aus der Königsklasse ist nun nur noch die Frankfurter Eintracht international aktiv. Das heißt – voller Fokus auf die Liga und den DFB-Pokal. 

Neben dem Kellerduell zwischen Augsburg und Hannover, bleibt es auch am anderen Ende der Tabelle weiter spannend im Titelkampf. Während sich der der BVB in der Hauptstadt beweisen muss, um nicht den Anschluss an Platz 1 zu verlieren,  kommt auf den FCB eine vermeintliche Pflichtaufgabe mit dem Heimspiel gegen Mainz 05 zu. Unterbricht die enttäuschende CL-Pleite der Bayern den Lauf der letzten Spieltage oder schaffen sie es sich den Frust von der Seele zu schießen?

Alle Formchecks, Ausfälle und voraussichtlichen Aufstellungen findest du unten.

Voraus. Aufstellung M’gladbach: Sommer  F. Johnson, Jantschke (Ginter), Elvedi, Wendt  Strobl  Hofmann, Zakaria Plea, Stindl, T. Hazard

  • – oft kritisierte, mangelnde Härte im Spiel (fairste Mannschaft der Liga; Arbeitssieg gegen Mainz mit „nur“ 4 Fouls) macht es schwer sich aus dem Formtief zu „kämpfen“
  • – – zu wenig Torgefahr, lediglich 3 Tore in den letzten 5 Spielen
  • +  die Defensive blieb stabil gegen Mainz und brachte endlich wieder ein Sieg nach der Ergebniskrise
  • ++ nominell ist Gladbach besser besetzt als Freiburg

Voraus. Aufstellung Freiburg: Schwolow  Stenzel, Lienhart (Schlotterbeck), Heintz, C. Günter  Frantz, Abrashi, Waldschmidt  (Höfler)– Haberer, Grifo  Petersen (Niederlechner)

  • – auswärts ist Freiburg zumindest auf dem Papier schwächer
  • + die gute Form der letzten Spiele führte zu einem wichtigen Heimsieg gegen Hertha
  • + geringer Druck in der Tabelle, da genug Puffer auf die Relegationsplätze ist

Voraus. Aufstellung Schalke: Nübel  Bruma, Stambouli, Nastasic (Sane)  McKennie, Serdar(Rudy), Bentaleb, Oczipka  Embolo, Skrzybski– G. Burgstaller

  • – – – absolutes Formtief bei Schalke, nur 1 Punkt aus den letzten 7 Liga Spielen
  • – das Tedesco-Debakel verhindert den Fokus aufs Sportliche umso mehr, da sogar Leistungsträger wie Rudy, Konoplyanka, Sané, Uth oder Harit untergehen
  • – die Deklassierung beim 7:0 gegen Man City nahm den letzten Funken Optimismus
  • + Es kann nur noch besser werden! Neuanfang unter Interimstrainer Huub Stevens.

Voraus. Aufstellung Leipzig: Gulacsi  Klostermann, Konaté, Orban, Halstenberg  T. Adams, Kampl (Demme)  Sabitzer, Laimer (Forsberg)  Y. Poulsen (Cunha), T. Werner

  • + der Kader erlaubt eine Menge Variation in der Offensive (Cunha, Bruma, Augustin)
  • + da nun Werner wieder fit ist, kann man nur hoffen, dass auch Schlüsselspieler wie Forsberg durch Spielpraxis zu alter Stärke zurückfinden
  • + Leipzig gewann die letzten 4 Auswärtsspiele
  • – die Offensive harmoniert noch nicht, auch mit Werner –  letzte Woche schaffte RB es nicht Augsburgs Abwehrbollwerk zu durchbrechen

Voraus. Aufstellung Stuttgart: Zieler  Kabak, Pavard, Kempf  Beck, Castro, Ascacibar, Insua  Zuber, Esswein  M. Gomez (Gonzalez)

  • der überzeugende 5:1 Sieg gg. Hannover brachte Aufschwung und trotz Niederlage machten sie ein gutes Spiel gegen den BVB
  • – – es herrscht enormer Druck zu gewinnen, da man in der Relegationszone ist und Augsburg sich mit einem Sieg in Hannover weiter absetzen könnte

Voraus. Aufstellung Hoffenheim: Baumann  Bicakcic, Vogt, Posch (B. Hübner)  Kaderabek, Grillitsch, N. Schulz Demirbay (Bittencourt), Kramaric  Joelinton, Belfodil

  • – zuletzt keine Konstanz in den Ergebnissen/ Formationen
  • – die Abwehr kriselt  aktuell etwas (außerdem droht sowohl Vogt als auch Posch eine Gelbsperre bei erneuter Verwarnung)
  • + Stuttgart dürfte eine gute Möglichkeit sein, durch einen überzeugenden Sieg wieder auf den richtigen Weg zu kommen
  • ++ Spielmacher Demirbay ist wahrscheinlich wieder dabei

Voraus. Aufstellung Augsburg: Kobel  J. Schmid, Danso, Khedira, Max  D. Baier  Koo, Gregoritsch  A. Hahn,  Ji (Jensen) – Cordova (Finnbogason) 

  • + Hoffnungen bestehen auf Einsatz von Finnbogason, auch wenn nur als Joker
  • zuletzt sehr stabile Defensive, nun auch mehr Torgefahr durch den von einer Gelbsperre wiederkehrenden A. Hahn
  • ++ nach starker Form und 4 Punkten gegen Leipzig  und BVB nun eine vermeintlich leichtere Aufgabe gegen die Schießbude der Liga
  • – weiterhin keine Leistungsbeständigkeit, deswegen das „Form-Hoch“ mit Vorsicht genießen

     

Voraus. Aufstellung Hannover: Esser  Korb, Wimmer, Anton, Albornoz  Maina (Muslija), Bakalorz, Schwegler, Haraguchi– Weydandt, Jonathas (Müller)

  • – – – bei Hannover geht es drunter und drüber: Neuer Kapitän, Trainer glauben nicht mehr an den Verein und den Klassenerhalt

  • – – seit dem Rückrundenstart erst in einem Spiel gepunktet

  • + Schlüsselspieler wie Haraguchi waren gg. Leverkusen zumindest wieder annehmlich

Voraus. Aufstellung Wolfsburg: Casteels  William, Knoche, Brooks, Roussillon  Guilavogui  Gerhardt, Arnold  Mehmedi (Steffen), Brekalo (Klaus), Weghorst

  • – Nach einer Klatsche bei den Bayern ist die Stimmung gedrückt

  • – – Wolfsburg schwächelt im eigenen Stadion (Heimtabelle: 13. Platz)

  • + eine gute Kadertiefe und wenig Verletzte bieten genug Möglichkeiten flexibel auf das enttäuschende Bayern-Spiel zu reagieren

Voraus. Aufstellung Düsseldorf: Rensing – Zimmermann, Ayhan, Kaminski, Gießelmann – Sobottka– Stöger,  Fink – Lukebakio, Raman – Karaman (Hennings)

  • + Stöger ist wieder fit und die Kreativabteilung deutlich besser aufgestellt als letzte Woche gg. Frankfurt
  • + + Düsseldorf kann befreit aufspielen, da genug Puffer auf die Relegationsplätze besteht
  • – der gestartete Kownacki (2 Tore gegen Schalke, 1 aberkanntes Tor gegen Frankfurt zuletzt) verletzt sich schwer und fällt lange aus

Voraus. Aufstellung Hertha: Jarstein  Stark, Rekik (Lustenberger), Torunarigha  Lazaro, Grujic, Maier (Lustenberger), Mittelstädt  Duda  Ibisevic, Kalou

  • – eine enttäuschende 2:1 Niederlage gegen Freiburg bremst den guten Lauf der letzten Spiele

  • + der BVB liegt den Berlinern (letzten beiden Spiele je Remis)

  • – Ibisevic ist vom Gefühl her noch nicht im Stande den formstarken Selke zu ersetzen, der vor seiner Verletzung essentiell für die Offensive war

Voraus. Aufstellung Dortmund: Bürki  Zagadou (Wolf),  Akanji, Diallo, Hakimi  Weigl (Delaney) – M. Götze, Reus  Sancho, Guerreiro (Pulisic) – Paco Alcacer

  • + Der BVB ist wieder auf Form-Kurs und sicherlich hochmotiviert jeden möglichen Punkt und jedes Tor im Kopf-an-Kopf-Rennen gegen die Bayern mitzunehmen

  • – – die aktuell sehr dominante Performance des Rekordmeisters setzt das junge und vergleichsweise unerfahrene Team des BVB’s unter großen Druck

  • – – der immer noch verletzte Piszczek hinterlässt weiterhin ein großes Loch, hinzu kommt der Ausfall von MF-Anker Witsel

Voraus. Aufstellung Leverkusen: Hradecky – L. Bender (Weiser), Tah, S. Bender (Dragovic), Wendell – Aranguiz – HavertzBrandt – BellarabiVollandBailey

  • + + Kapitän L. Bender + der zuvor formstarke Bellarabi sind fit für die Start11
  • + die Form stimmt (zuletzt 2 Siege und eine unverdiente Niederlage beim BVB
  • – Kontergefahr: Misslingt das hohe Pressing, sind den schnellen J. Eggestein und Rashica von Bremen Tür und Tor geöffnet

Voraus. Aufstellung Bremen: Pavlenka – Gebre SelassieFriedlMoisanderAugustinsson – Bargfrede – M. EggesteinKlaassen (Möhwald) – J. EggesteinRashica – M. Kruse

  • + die meisten der letzten Auftritte waren im Wesentlichen stabil
  • – in Leverkusen wartet eins der stärksten Kaliber der Liga
  •           – IV-Not: Langkamp und Veljkovic fehlen, Friedl konnte bisher nicht in der BL überzeugen

Voraus. Aufstellung Frankfurt: Trapp  Hinteregger, Hasebe (Russ), Ndicka  da Costa (Traore), G. Fernandes, Kostic (Willems)  Gacinovic, de Guzman  Paciencia, Haller

  • +++ die Party geht weiter, Frankfurt knockt Inter Mailand in der EL aus und steht im Viertelfinale
  • – – zunehmender Kräfteverschleiß nach mehreren englischen Wochen
  • – zu erwartender Spannungsabfall (Inter vs. Nürnberg)
  • + auf der Bank gibt es einige Alternativen, um neue Impulse zu setzen

Voraus. Aufstellung Nürnberg: Mathenia  Mühl, Margreitter, Ewerton, Ro. Bauer  Erras  Behrens, Löwen (Kerk)  Kubo, Palacios  Ishak

  • – – absolute Not11 beim Club (Valentini verletzt, Leibold & Pereira gesperrt), Mühl muss RV, Bauer LV spielen
  • – – – weiter seit September sieglos
  • + Abwehrchef Margreitter ist wieder fit

Voraus. Aufstellung Bayern: Neuer – Kimmich, Süle, Hummels, Rafinha (Alaba) – Javi Martinez (Goretzka), Thiago – T. Müller, James (Goretzka), Gnabry – Lewandowski

  •  – – vorzeitiges Aus im CL-Achtelfinale sorgt für Spuren, Enttäuschung & evtl. Demotivation
  •  + voller Fokus auf BL & Meisterkampf
  •  + + in der BL war Bayern zuletzt nicht zu stoppen (5:1 gg. Gladbach, 6:0 gg. Wolfsburg)
  •  + Müller & Kimmich sind in der BL wieder spielberechtigt und rücken in die Start11

Voraus. Aufstellung MainzF. Müller – BrosinskiBellNiakhatéAaron – Kunde – GbaminLatza – Boetius – MatetaQuaison

  • – – die Formkurve zeigt steil nach unten (1 Sieg & 5 z.T. herbe Niederlagen zuletzt)
  • – – Bayern ist nominell bedeutend stärker aufgestellt als Mainz
  • –  die Luft scheint nach dem fast sicheren Klassenerhalt raus

Hinweis: Alle Aufstellungs-Prognosen sind auf Stand von Do, dem 14. März. Die Aufstellungen für Eintracht Frankfurt werden in Abhängigkeit des EL-Spiels gegen Inter Mailand am Freitag aktualisiert. Für aktuelle Entwicklungen checke noch einmal den Verletztenstatus eines Spielers im Game. 

Folge uns auf Social Media!

Die Elf des 25. BuLi-Spieltags

Zäumen wir mal das Pferd von hinten auf – im BL-Montagsspiel holte die Frankfurter Eintracht ein klares 3:0 über Fortuna Düsseldorf. Am Ende eine Beruhigungspille für viele Fans und Fußballmanager, die SGE-Treffer #2 und #3 fielen erst in der Nachspielzeit, beide Male erzielt von Sebastién Haller. Manch ein Manager haderte sicher vor Spielbeginn, weshalb Haller denn auf der Bank saß und keine wertvollen Punkte sammeln könnte. Pustekuchen! Wer jetzt annahm, nun müsse er es direkt ins Team der Woche schaffen, täuschte sich auch in diesem Fall! Ganze fünf Angreifer waren diesen Spieltag nach Punkten noch besser, drei schafften es in die begehrte Auswahl.

Kleiner Trost für alle Eintracht-Fans: Drei Punkte gegen Düsseldorf, Platz 5 in der Liga und ein formidabler Kevin Trapp ist Keeper des Tages.

Auf dem Spielfeld wussten andere zu überzeugen. Darunter das Bayern-Trio Kimmich, Thiago und Gnabry, die Wolfsburg speziell im 2. Durchgang entzauberten und letztlich zerlegten. Selten war die Stimmung bei den Münchnern so ausgelassen wie nach den Torfestivals gegen Wolfsburg (6:0) und Gladbach (5:1). Doch die Nagelprobe folgt am Mittwoch: Im CL-Rückspiel gegen Liverpool werden eben jener Kimmich sowie auch Müller gesperrt fehlen.

Apropos Topform: Diese bewiesen auch Bremens Kruse und Rashica beim furiosen 4:2 über Schalke am Freitag-Abend. Damit ist man wieder im Bewerbungsverfahren für den Europapokal nächste Saison zugelassen. Max Kruse hofft derweil auf eine weitere Zulassung: Im Zuge der DFB-Kadernominierung des Bundestrainers am Freitag könnte seine Stunde schlagen – oder für immer vergehen.

Eine Sternstunde erwischte Dortmunds Christian Pulisic nach seiner Einwechslung gegen Stuttgart. Der US-Amerikaner, der diese Saison so selten sein Potenzial voll ausschöpfte und damit viele Fantasy-Manager zur Weißglut trieb, leitete mit seiner Vorlage zum 2:1 von Alcacer den späten BVB-Sieg ein und setzte mit dem 3:1 ganz und gar den Schlusspunkt. Hinter ihm hatte indes Mario Götze clever Regie geführt. Der Weltmeister-Held zeigt unter Favre wieder aufsteigende Form, sodass gar eine Rückkehr in die Nationalelf diskutiert wird. Gegen Stuttgart überzeugte er als Ballmagnet (2 Bonuspunkte) und mit einem feinen Pass zum 3:1 für Pulisic.

Ein absolutes Unikat stellt unser MVP dar. Nach Ozan Kabak schafft zum zweiten Mal hintereinander ein Stuttgarter Manndecker den Sprung auf den Thron. Umso beachtenswerter ist die Ehrung für Marc-Oliver Kempf daher, weil er mit dem VfB in Dortmund verlor und drei Gegentore kassierte.

Zwei dieser fielen allerdings erst kurz vor Schluss, bis dahin wehrte sich Stuttgart tapfer. Allen voran Kempf: Mit  90% gewonnener Zweikämpfe legte er defensiv eine Glanzleistung hin (2 Bonuspunkte) und köpfte vorne zum zwischenzeitlichen 1:1 (3 Boni) ein. Mit dieser Mentalität befindet sich der VfB wieder voll auf Kurs, auch wenn es gegen den BVB zu keinen Punkten reichte.

Folge uns auf Social Media!

Vorschau auf den 25. BuLi-Spieltag

Weiter geht es in unserer liebsten Fußball-Liga. Nach dramatischen Spielen in der Königsklasse ruft wieder die Pflicht Bundesliga. So zumindest die Situation aus Sicht des BVB. Dies ist aber auch deine Perspektive, möchtest du im Titelkampf bestehen oder in der Abschlusstabelle eine vernünftige Platzierung belegen. Im Fernduell der Bundesliga muss der BVB das bittere CL-Aus … Weiterlesen …

Die Elf des 24. BuLi-Spieltags

Wie lange tickt die Uhr noch? Falls du noch keine Wette auf einen Rauswurf von Schalke-Trainer Tedesco abgegeben haben solltest, wird es jetzt höchste Eisenbahn! Selten schient die Stimmung auf Schalke trostloser als nach der 0:4 Heimklatsche gegen den Revier-Rivalen Düsseldorf. In Hannover kann 96-Coach Doll ein Lied davon singen. Zum wiederholten Male sprach er … Weiterlesen …

Statistik der Woche #KW8

Wie jede Woche findest du an dieser Stelle eine nützliche Statistik zu einem ausgewählten Wettbewerb und Challenge-Ziel. Der Clou dabei: Diese kann dir eine echte Hilfe sein bei deiner Aufstellung im Manager oder beim Spielen & Gewinnen von Challenges. Denn zu entsprechendem Wettbewerb und Ziel gibt es in den nächsten Tagen zahlreiche Challenges, für die du die … Weiterlesen …

Vorschau auf den 23. BuLi-Spieltag

Und plötzlich ist die Meisterschaft wieder offen! In der Bundesliga wohlgemerkt, in deiner Manager-Liga kann das ganz anders aussehen. In Deutschlands Eliteklasse könnte es jedenfalls erstmals seit Spieltag 6 wieder zur Wachablösung an der Tabellenspitze kommen, wenn denn die Sterne richtig stehen. Im Klartext: Bayern muss Hertha hoch schlagen und Dortmund deutlich gegen Leverkusen verlieren. Klingt … Weiterlesen …

Die Elf des 22. BuLi-Spieltags

Die große Überraschung des Spieltags #22 folgte am Montag-Abend: Der Tabellenletzte und gefühlt schon abgestiegene Club aus Nürnberg trotze dem Spitzenreiter aus Dortmund einen Punkt ab. Sicherlich nicht schön in der Art und Weise, aber dennoch ein Unentschieden, torloser Natur. Für Nürnberg-Keeper Christian Mathenia, der in den letzten Wochen weder glücklich aussah noch glücklich wurde, … Weiterlesen …

Statistik der Woche #KW7

Wie jede Woche findest du an dieser Stelle eine nützliche Statistik zu einem ausgewählten Wettbewerb und Challenge-Ziel. Der Clou dabei: Diese kann dir eine echte Hilfe sein beim Spielen & Gewinnen von Challenges. Denn zu entsprechendem Wettbewerb und Ziel gibt es in den nächsten Tagen zahlreiche Challenges, für die du die „Stats der Woche“ gerne … Weiterlesen …

Vorschau auf den 21. BuLi-Spieltag

Selten war das Prädikat „richtungsweisend“ passender als für den 21. Bundesliga-Spieltag. Im Abstiegskampf stehen zwei vllt. vorentscheidende Duelle (Hannover vs. Nürnberg & Düsseldorf vs. Stuttgart) an, aus denen Punkte und Kraft geschöpft werden sollten, will man sich nicht auf den Klassenkampf bis zum bitteren Ende einlassen. Ebenso stehen die Bayern nach zwei mäßigen Auftritten gegen wiedererstarkte … Weiterlesen …

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Instagram
Facebook