Die Elf der Bundesliga-Hinrunde

Da ist sie – die komplette Football-Stars Elf der Hinrunde! Falls du die vorherigen Beiträge zu den besten Spielern nach Positionen verfolgt hast, sollte für dich die Top-Elf natürlich keine Weltneuheit mehr sein.

Auch hier gilt übrigens unser Leistungsindex als Maßgabe – womit sich das Top-Team aus den stärksten Spielern nach Gesamtpunkten und Positionen zusammensetzt.

Was dir mit Blick auf das Team natürlich sofort auffallen wird: Am häufigsten sind Akteure (3x) der aktuell Tabellenersten sowie über Jahre dominantesten Mannschaften in Deutschland – Bayern und Dortmund – vertreten. Die Münchner stellen mit dem nimmermüden Offensiv-Verteidiger Joshua Kimmich zudem den besten Spieler der Hinrunde. Aber auch Akteure der Überraschungsteams aus M’gladbach (2x), Bremen und Frankfurt (je 1x) haben sich in die Elf gespielt.

Besonders bemerkenswert ist der Sprung von Kai Havertz in die Elf, denn: Leverkusen spielt bislang eine mittelmäßige Saison und hinkt seinen eigenen Ansprüchen zurück, wie auch der Trainerwechsel in der Winterpause belegt. Havertz hat es aufgrund seines Talent häufig geschafft sich von dem Teamdurchschnitt abzuheben und mit guten Leistungen voranzugehen. Dies ist weder in einer kriselnden Mannschaft noch in dem Alter selbstverständlich. Sein Potenzial haben natürlich auch andere Klubs registriert, u.a. der deutsche Branchenprimus aus München sowie der FC Barcelona sind stark an einer Verpflichtung im Sommer interessiert.

Du möchtest weitere Einzelkritiken zu den übrigen zehn Topspielern lesen? Dann schau doch mal in unserer Sektion „Die Besten der Hinrunde“ vorbei!

Folge uns auf Social Media!

3 Gedanken zu “Die Elf der Bundesliga-Hinrunde”

Schreibe einen Kommentar

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Instagram
Facebook