Die Elf des 15. BuLi-Spieltags

Das nennt man dann wohl Spieltag der Verteidiger 😀 Es ist lange her, dass die BEIDEN punktbesten Akteure des Spieltags der Defensive angehörten. Zugegebenermaßen: Neben solider Verteidigungsarbeit wussten Kaan Ayhan und Joshua Kimmich vor allem auch offensiv zu brillieren. Ayhan stand nach zwei Standardsituationen goldrichtig und erzielte seinen ersten Bundesliga-Doppelpack überhaupt. Und apropos Doppelpack – diesen schaffte auch die Doppelspitze eines anderen BL-Klubs … um wen es sich handelt, liest du unten am besten selbst.

Da war eine menge Frustbewältigung dabei! RB Leipzig hat sich nach dem blamablen EL-Aus vorerst erfolgreich rehabilitiert. Falls du ein Freund davon bist, dein Manager-Team mit Sturm-Duos zu bestücken und auf die Doppelspitze Werner & Poulsen gesetzt hast, dürftest du diesen Spieltag vielfachen Grund zur Freude gehabt haben! beide Angreifer trafen doppelt und legten darüber hinaus ihrem Sturmpartner jeweils einen Treffer auf. Mehr Kollegialität wie Kongenialität geht kaum.

Ebenfalls ins Rollen kam am Sonntag die Frankfurter Offensive. Diesmal jedoch weniger das Trio Infernale, sondern die Flügelzange da Costa/Kostic. Speziell Letzterer ist seit seinem Wechsel zur Eintracht nicht wieder zu erkennen, fristet er doch zuvor zwei Jahre beim HSV ein Schattendasein. Jetzt beackert er die Linke Außenbahn wie in besten Stuttgarter Tagen und übernimmt sogar freiwillig Defensivaufgaben. Vornehmlich überzeugt Kostic jedoch als Offensivkraft, war Wegbereiter das Frankfurter 1:0 und Torschütze des zweiten Treffers gegen Leverkusen. Und Teamkamerad‘ da Costa bedankte sich artig für die Maßflanke zum Führungstor.

Und noch ein paar Worte zum dritten Stürmer im Bunde: Super-Mario Gomez ist zurück! Mit zwei Treffern beendete er einmal seine seit zwei Monaten anhaltende Torflaute, strafte die Alterskritiker Lügen und war zudem auf VfB-Seiten der umjubelte Matchwinner zum immens wichtigen Heimsieg über Hertha. Der Sprung in die Elf des Tages ist nur folgerichtig.

Last but not least wollen wir eigentlich ungern eine Diskussion um die Position von Joshua Kimmich lostreten. Denn nach starken Auftritten als DM sowohl in National- als auch Bayern-Dress durfte oder musste Kimmich gegen Hannover wieder auf der angestammten RV-Position ran. Das erstes Tor im Spiel erzielte er indes per herrlicher Volleyabnahem zentral vor dem Strafraum. 

Das 4. Tor bereitete er mustergültig per Flanke von rechts vor, ebenso leitet er das 3. Tor durch Gnabry ein und auch Treffer Nr. 2 entstand nach einem Eckball von ihm. Auf welcher Position ist aber Kimmich nun am besten aufgehoben? Wir können darauf keine definitive Antwort geben. Aber als Trainer kann man sich glücklich schätzen, einen solchen Spieler ohne Qualitätsverlust bedenkenlos in beiden Rollen zu bringen. Und auf welcher Position siehst du unseren MVP am effektivsten? Schreib es uns in die Kommentare!

Und vergiss nicht dein Team zu nominieren: Am Dienstag, den 18. Dezember, findet bereits der 16. BL-Spieltag statt! Die vor. Aufstellungen dazu folgen.

Folge uns auf Social Media!
error

Schreibe einen Kommentar

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Instagram
Facebook