Die Elf des 2. BuLi-Spieltages

2. Spieltag und der FC Bayern führt die Tabelle der Bundesliga an. Alles beim Alten könnte man meinen… Stopp! Denn die Teams auf Platz 2 und 3 konnte man so nicht unbedingt erwarten. Der VfL Wolfsburg und Hertha BSC verzaubern sicherlich nicht mit überaus ästhetischem Fußball, sind in ihrer Spielart aber äußerst effektiv. Das Resultat sind zwei Siege und sechs Punkte nach zwei Spieltagen. Und diese sorgen vor allem für die oft im Kreuzfeuer der Kritik stehenden Trainer Labbadia und Dardai für die nötige Ruhe beim Arbeiten.

Dass dennoch beide Teams jetzt nicht den „Nabel des deutschen Fußballs“ darstellen, sollte ebenso klar sein. Drei Spieler beider Teams schafften immerhin den Sprung in die Elf der Woche. Auf Wolfsburger Seite Winterneuzugang Steffen und Sommereinkauf Weghorst zwei Akteure, die ihr erstes Bundesliga-Tor erzielten. Weitere dürfen aus VfL-Sicht gerne folgen.

Die Auszeichnung Spieler des Spieltages holte indes einer, dessen Trainer schon seit über zwei Jahren auf den Durchbruch wartet. Ondrej Duda ebnete Hertha BSC mit seinen zwei Treffern im Auswärtsspiel auf Schalke den Weg zum Sieg. Für Duda könnte dieser Auftritt die Initialzündung sein. Jedoch muss er sich bis zum nächsten BuLi-Spiel noch zwei Wochen gedulden, am kommenden WE folgt die Länderspielpause. Bis dahin kann er sich aber erst einmal an dem Titel des MVP erlaben.

Auch du solltest derweil die Pause nutzen, um deinen Kader weiter zu optimieren. Vllt. ist eben jener Duda für dein Mittelfeld eine reizvolle Option, zumal er aktuell mit noch noch ein Schnäppchen mit 1,3 Mio. Marktwert (Stand: 3. September) darstellt. Ebenfalls zu empfehlen ist Hoffenheims Sturmtank Adam Szalai, der gegen Freiburg doppelt knipste und damit sein Torkonto auf nun schon drei Saisontreffer aufstockte. Seines Zeichens ist der Ungar nicht nur Stammspieler bei Hoffenheim, sondern aktuell auch der Topspieler im Football-Stars-Manager nach Punkten. Für läppische 3,1 Mio. ist er auf dem Transfermarkt zu erwerben.

Schreibe einen Kommentar