Die Elf des 27. BuLi-Spieltags

Bullenstark – nachdem das Toreschießen den Leipzigern zuletzt nicht so einfach fiel, schossen sich die Rasenball-Sportler gegen den Hertha BSC zuhause den Frust von der Seele. Und das, obwohl Top-Torschütze Timo Werner seinen Torriecher nach seiner Verletzung noch nicht wiedergefunden hat. Nichtsdestotrotz schafften es mit Poulsen, Forsberg und Halstenberg direkt drei Leipziger in unser Team der Woche! Dabei überzeugten die beiden Offensivspieler vor allem mit Scorerpunkten – Poulsen mit einem Hattrick, Forsberg mit einem Tor und einem Assist. 

Allem Anschein nach sind die Wechselgerüchte um den Kapitän und Shootingstar des SV Werder Bremens, Max Kruse, doch wahr! Nachdem er es das dritte Mal in Folge in unsere Auswahl geschafft hat, denkt Football-Stars über eine dauerhafte Verpflichtung nach 😉 Der dritte Spieler im Stürmer-Trio ist unser MVP diese Woche! Zu dem überzeugenden 4:1 Sieg gegen Leverkusen trug Hoffenheims Nummer 19, Ishak Belfodil, zwei Tore und ein Assist bei. 

Das erste Mal seit drei Spieltagen ist kein einziger Münchner in der Top-Elf vertreten. Das kann nur eins bedeuten – Bayern lässt erneut Punkte gegen den vermeintlichen Angstgegner SC Freiburg liegen, nicht zuletzt angesichts der überragenden Leistung von Freiburgs Schlussmann Schwolow, der zum Keeper der Woche avancierte. Mit dem 2:0 Sieg über Wolfsburg sichert sich die Schwarz-Gelben folglich die erneute Tabellenführung. Alcacer schafft es trotz Doppelpacks, wegen zu starker Konkurrenz, nicht neben Defensivmann Diallo in die heiß-begehrte Elf. Im Titelkampf heißt es Nerven bwahren, gerade in Hinsicht auf den German Clásico kommenden Samstag. Wie cool man jedoch auf dem Platz bleiben kann, zeigte schon die Dortmunder Taube, die sich unbeirrt trotz laufenden Spiels am frisch gemähten Grün bediente.

Auf der anderen Seite der Tabelle lieferten sich Schalke 04 und Hannover 96 das Keller-Duell. Dabei setzte sich Schalke nur knapp gegen 96 durch, vor allem aufgrund der starken Offensiv-Leistung von Suat Serdar, der es mit dem entscheidenden Tor in unsere Auswahl schaffte. Besondere Erwähnung verdient sich zudem der Frankfurter Filip Kostic. Dieser half mit seinem Doppelpack der SGE einen weiteren großen Schritt in Richtung Champions League zu machen. Außerdem schafften es noch Nürnbergs Leibold und Düsseldorfs Stöger ins Team, nachdem Letzterer maßgeblich an dem Blitzsieg gegen Gladbach beteiligt war, bei dem die Düsseldorfer drei Tore in den ersten 16 Minuten schossen.

Trotz Doppelpacks und Assist hatte Ishak Belfodil wohl Unglück im Glück – der Algerier hätte eigentlich seinen ersten Bundesliga-Hattrick geschossen, jedoch spitzelte Sturmpartner Kramaric den perfekten Torschuss Belfodils im letzten Moment noch über die Torlinie. Auch wenn man dem Kroaten keine direkt Absicht unterstellen will, Pech für den Offensivmann! Sicherlich tröstet ihn unser MVP Titel für diese Woche aber.

Dennoch zählt natürlich in erster Linie die Mannschaftsleistung! Die stimmte beim Team von Julian Nagelsmann auf jeden Fall, als man sich gegen die Leverkusener Werks-Elf überzeugend mit 4:1 durchsetzte.

Folge uns auf Social Media!

Schreibe einen Kommentar

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Instagram
Facebook