Die Elf des 3. BuLi-Spieltages

„Oh wie ist das schön!“ – Die Bundesliga zeigte uns an diesem Wochenende wieder einmal wie spannend und attraktiv sie doch sein kann. Der 3. Spieltag bot durch zahlreiche Ausgleichstreffer sowie immer wechselnde Führungen guten Unterhaltungswert und stand dabei ganz im Zeichen später aber auch herrlich anzusehender Tore. Es darf in den kommenden Wochen gerne so torreich und aufregend weitergehen

Besonders im Baden-Württemberg-Derby ging es hoch her, am Ende trennten sich beide Teams mit einem gerechten 3:3 Unentschieden. Dabei bewiesen in erster Linie Gondorf und Gómez (jeweils 3 Saisontore) ihren Torriecher und netzen doppelt. Der Neu-Freiburger blüht nach seinem Wechsel von der Weser förmlich auf und ist mit einem Marktwert von gerade einmal 1,7 Mio. € ein richtiges Schnäppchen für jeden Football-Stars-Manager. Daneben erspielte sich auch der Stuttgarter Insúa einen Platz im Team der Woche. Komplettiert wird die Elf durch 2x FC Bayern München, 2x Borussia Dortmund, 2x Borussia Mönchengladbach, und 1x Hannover 96.

Wer jetzt gut mitgezählt hat wird feststellen, dass dies nur 10 Akteure sind. Richtig, den auch unser Spieler des Spieltages steht selbstverständlich in der Top 11. Vor dem Kasten zeigte er ebenfalls seine Kaltschnäuzigkeit und schnürte gegen Hannover 96 den Doppelpack . Damit ebnete Timo Werner seinen Leipzigern den Weg zum wichtigen ersten Saisonsieg. Das dürfte nicht nur die RB-Fans, sondern vor allem Bundestrainer Jogi Löw gefreut haben, gab es zuletzt immer wieder aufkommenden Kritik am gesamten Sturm der Deutschen Nationalmannschaft.

Schreibe einen Kommentar