Die Elf des 31. BuLi-Spieltags

Es war das Wochenende der Underdogs! Außer Leverkusen und Leipzig patzten fast alle Top-Teams in Spielen gegen ein vermeintlich schwächere Teams. Vor allem den Titelkämpfern Bayern und Dortmund liegt anscheinend viel daran die Meisterschaft spannend zu halten. Nachdem Dortmund Zuhause im Revierderby gegen Schalke unterlag, musste der FCB eigentlich „nur“ die kleine Reise nach Nürnberg antreten und dort gegen den Vorletzten gewinnen. Doch auch der Rekordmeister nutzte seine Chance nicht, den nominell deutlich schlechteren Kontrahenten zu besiegen. Trotz bescheidener Mannschaftsleistung schafften es gleich 2 Dortmunder in unsere Top-11. Mit Witsel sicherte sich Dortmunds wohl größte Konstante einen Platz, da Schwarz-gelb streckenweise das Mittelfeld dominierte. Götze traf zur zwischenzeitlichen Führung.

Das Wolfsburg-Trio WeghorstArnold und Williamverdiente sich den Platz im Team der Woche redlich. Die Wölfte stoppten Hoffenheims Siegesserie und hatten die blau-weiße super Offensive gut im Griff. Dazu kam eine Sahne-Tag für die eben genannten: Jeder von ihnen traf, Weghorst sogar doppelt und William toppte seine Tor noch mit einem Assist, was ihm auch den MVP-Titel verschaffte.

Ein weiteres erfolgreiches Trio diese Woche, ist der Werks-Elf von Bayer Leverkusen zuzuordnen. Mit einem 4:1 gegen Ausgburg  kann das Team von Peter Bosz den dritten Sieg in Folge feiern. Dabei schafften es erneut ein Verteidiger, ein Mittelfeld Spieler und ein Stürmer in die Top-11. Wieder trafen sowohl Innenverteidiger Tah als auch Volland, Aranguiz mit einem Assist und einer durchweg starken Leistung. Das deutsche Ausnahmetalent Kai Havertzschaffte es zwar nicht ins Team, sorgte aber mit einem erneuten Traumtor wieder für Furore! 
Das dritte 4:1 an diesem Spieltag gab es in Düsseldorf, wo die Fortuna Werder Bremen nach Hause schickte. Nachdem die Bremer zwei Niederlagen in Folge gegen die Bayern hinnehmen mussten, wirkten sie etwas aus dem Konzept gebracht bei der Auswärtsniederlage am Samstag. Für diese starke Leistung belohnen sich Karaman und Suttner mit einem Platz im Team der Woche.

Nach einem beeindruckenden Sieg gegen Hoffenheim gab es viele Anwärter auf unseren MVP-Titel. William überzeugte jedoch vor allem durch seine vielseitigen Beiträge zum Spiel. Neben seinem Tor, bereitete er selber noch einen Treffer vor und sicherte die Abwehr und sich selber außerdem noch den Bonus für über 80% gewonnene Zweikämpfe

In diesem 6-Punkte Spiel gegen den Tabellennachbarn trug William also maßgeblich dazu bei, dass man in Wolfsburg nicht den Anschluss an die Europa-Plätze verliert. Was den persönlichen Erfolg angeht ist vor allem sein um rund 600.000€ gesteigerter Markwert bei Football-Stars zu vermerken. Wäre er eine Überlegung wert für dein Team? 

Folge uns auf Social Media!

Schreibe einen Kommentar

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Instagram
Facebook