So führst du dein Team zum Titel

So führst du dein Team zum Titel

Es ist ein harter und steiniger Weg, um an die Tabellenspitze zu gelangen und diese bis zum letzten Spieltag zu verteidigen. Dafür ist es zu Beginn wichtig, dass du für deine Startelf hauptsächlich Spieler verpflichtest, bei denen du davon ausgehst, dass sie für die kommenden Spieltage gesetzt sind. Vor dem Saisonstart ist das nicht immer leicht einzuschätzen, weshalb gerade in den ersten Partien der Einsatz von Ersatzbankplätzen zu empfehlen ist. Während der Saison kannst du anhand der Gesamtpunktzahl sehen, ob der Spieler im Team häufig eingesetzt wird. Empfehlen können wir dir auch, dich auf Webseiten wie „ligainsider.de“ oder „transfermarkt.de“ darüber zu informieren, ob dein gewählter Spieler in den letzten Spielen in der Stammformation stand.

Der Einsatz eines Spielers ist als fraglich einzustufen, wenn er in letzter Zeit nur unregelmäßig gespielt hat oder angeschlagen (gelbes Kreuz) ist. Hast du einen gleichwertigen Ersatz im Kader, könntest du auf diesen zurückgreifen. Handelt es sich bei dem fraglichen Akteur jedoch um einen Star in deinem Team, könnte es aufgrund der zu erwartenden Punkte dennoch Sinn machen ihn aufzustellen. Allerdings besteht dann das Risiko, dass er nicht eingesetzt wird und du null Punkte für den Spieler erhältst. Dieses Risiko kannst du minimieren, indem du einen Ersatzbankplatz aktivierst und dort einen Spieler einsetzt, bei dem du dir sicher bist, dass er spielen wird. Dieser Spieler kann dann den fraglichen Spieler oder einen anderen Spieler auf der Position ersetzen, sollte dieser nicht eingesetzt werden.

Ein Spieler ist angeschlagen und/
oder hat zuletzt nicht gespielt? Dann solltest du darüber nachdenken, diesen nicht aufzustellen oder durch einen Ersatzbankplatz abzusichern.

Wichtig ist auch die Wahl des richtigen Kapitäns. Da er seine Punktzahl verdoppelt, sollte hier ein Spieler gewählt werden, der deiner Meinung nach am Spieltag viele Punkte sammelt.  Ein Beispiel aus eigener Erfahrung: Paul Pogba war zwei Spieltage hintereinander der Kapitän meines Teams. Durch ein Tor im ersten und zwei Torvorlagen im zweiten Spiel, konnte er seine ohnehin starke Punktzahl verdoppeln und mir somit den jeweiligen Tagessieg bescheren. Um diesen Bonus nicht zu verschenken, solltest du dir sicher sein, dass dein Kapitän auch tatsächlich spielt. Denn ein Kapitän kann zwar durch einen Ersatzbankspieler am Spieltag ersetzt werden, jedoch erhält dieser dann nicht die doppelten Punkte. Diese erhält nur dein gewählter Kapitän!

Die Wahl des richtigen Kapitäns
ist Gold wert. Überlege gut, wessen Punkte am kommenden Spieltag durch das Kapitänsamt verdoppelt werden sollen.

Abschließend gibt es noch einen wichtigen Rat: Wenn du über die Football-Stars-Webseite auf deine Aufstellung klickst, siehst du darunter die Begegnungen am kommenden Spieltag. Dies kann und sollte ein wichtiges Kriterium für die Wahl deiner Startaufstellung sein. Als kleines Beispiel: Du hast Vedad Ibisevic von Hertha BSC als Stürmer im Team. Am 1. Spieltag spielt Hertha BSC daheim gegen Stuttgart. Herthas Siegchancen können als groß angesehen werden und Ibisevic ist in deiner Aufstellung gesetzt, da die Chancen auf eine starke individuelle Leistung sowie Tore und Bonis gut stehen. Womöglich ist er sogar ein Anwärter für das Kapitänsamt.

Am Spieltag darauf trifft Hertha auswärts auf Borussia Dortmund. Die Siegchancen der Berliner sind nun wesentlich geringer und auch die Wahrscheinlichkeit, dass Ibisevic trifft und die Bonis erhält, ist deutlich geschrumpft. Du solltest also darüber nachdenken, Ibisevic nicht in die Startaufstellung zu stellen. Nehmen wir an du hast Jhon Córdoba vom 1. FC Köln als Ersatzstürmer in petto und die Kölner spielen zuhause gegen den Hamburger SV. Dann könnte es sich lohnen, wenn du an diesem Spieltag Cordóba in die Startelf beorderst.