Die Elf des 33. BuLi-Spieltags

Wer will, wer will, wer hat noch nicht? Die Bundesliga-Elite hat Punkte zu verschenken! Obwohl im Kampf um den Titel oder auch die Europa-Plätze noch vieles offen ist, lassen die besten Bewerber reihenweise Zähler liegen. So schafften es insgesamt nur vier Spieler aus den Top6-Teams in unser Team der Woche. Dagegen ergatterten vor allem die Kellerkinder der Bundesliga mit überraschenden Leistungen einige der wertvollen Platzierungen, u.a. Hannover 96 ist dreimal vertreten. Bei dem 3:0-Heimsieg über Freiburg konnten sich sowohl Defensive als auch Offensive beweisen. Albornoz und Anton hielten nicht nur den Kasten hinten sauber, Letzterer traf sogar selbst per Kopf. Der eingewechselte Walace schafft es ebenfalls mit seinem sehenswerten Distanztor in die Auswahl. Seine Ausstiegsklausel im Vertrag i.H. von satten 33 Mio. ließe sich mit regelmäßigen Aktionen wie dieser erklären.

Für weitere Überraschungen sorgten Mainz 05 und VfB Stuttgart. Die Mainzer gewannen überraschend gegen den Europa League-Halbfinalisten Eintracht Frankfurt mit 2:0. Dabei traf der überragende Ujah doppelt und schnürte sogar beinahe den Dreierpack. Mit einer überzeugenden Leistung gegen Wolfsburg belohnte sich die Stuttgarter Offensiv-Abteilung aus Donis und Didavi ebenfalls mit einem Platz im Team der Woche.

Und Verschwörungstheoretiker aufgepasst: So langsam muss man sich die Frage stellen, ob der FC Bayern diese Saison maßgeblich an den Fernseh-Geldern beteiligt wird, so spannend wie sie es im diesjährigen Titelkampf machen. Zwar stand mit RB Leipzig ein Gegner auf dem Feld, der auch kicken kann, jedoch muss man eben auch solche Spiele gewinnen, wenn man Meister sein will. Demnach konnten sich beim 0:0 nur die Defensivmänner auszeichnen. Leipziger Schlussmann Gulácsi zeichnete sich mit einer Hand voll überragender Paraden aus und Süle hielt den Laden bei den Bayern hinten gegen Werner & co. dicht. 

Damit das mit den Einschalt-Quoten aufgeht, musste aber auch der BVB gewinnen. In einem stark umkämpften Spiel gegen Düsseldorf setzten sich die Hausherren mit einem knappen 3:2 durch. Dabei glänzten vor allem die beiden Mittelfeld Akteure Delaney und Götze. Gerade Letzterer ist die personifizierte Wiederauferstehung der Saison und traf dabei mit beeindruckender Technik zum entscheidenden 3:2. 

Eine ganz knappe Kiste gab es noch bei der Hertha. In Augsburg sorgte vor allem unser MVP diese Woche für den Unterschied getreu dem Motto:. Alter schützt vor Toren nicht! Bei der kriselnden Hertha wurde zuletzt nach Spielern mit Verantwortung gesucht. Einer, der das am Samstag beherzigte, war Salomon Kalou

In mehreren Aktionen ließ der Altmeister aufblitzen, warum er einst mit Chelsea Champions League-Sieger 2012 wurde. Für die internationale Spitzenklasse reicht es nun mit 33 Lenzen nicht mehr ganz, für gelegentliche Galaauftritte in der Bundesliga schon. Bis 2020 kann Hertha noch auf seine Erfahrung bauen, als kleines Dankeschön gibt’s die MVP-Medaille.

Folge uns auf Social Media!

Die Elf des 32. BuLi-Spieltags

Spektakel in Leverkusen! Damit hätte wahrscheinlich niemand gerechnet – Frankfurt, der Überflieger der Saison und der einzige verbliebene deutsche Klub in einem europäischen Wettbewerb, kommt gewaltig unter die Räder. Die Frage, ob es die Müdigkeit nach dem EL-Halbfinal-Spiel gegen FC Chelsea war oder einfach nur eine extrem starke Leistung der Hausherren, bleibt wohl ungeklärt. Wahrscheinlich … Weiterlesen …

Die Elf des 31. BuLi-Spieltags

Es war das Wochenende der Underdogs! Außer Leverkusen und Leipzig patzten fast alle Top-Teams in Spielen gegen ein vermeintlich schwächere Teams. Vor allem den Titelkämpfern Bayern und Dortmund liegt anscheinend viel daran die Meisterschaft spannend zu halten. Nachdem Dortmund Zuhause im Revierderby gegen Schalke unterlag, musste der FCB eigentlich „nur“ die kleine Reise nach Nürnberg antreten und dort gegen den Vorletzten gewinnen. Doch auch … Weiterlesen …

Die Elf des 30. BuLi-Spieltags

Das Doppelpack-Wochenende! Mit insgesamt fünf Spielern die doppelt trafen, fiel die Auswahl für das Team der Woche unheimlich schwer. Unter anderem konnte sich der Mainzer Frontmann, Jean-Philippe Mateta, trotz zweier Treffer gegen Düsseldorf nicht gegen die Stürmer-Konkurrenten durchsetzen. Dort stehen in Onisiwo, Belfodil und Richter drei Akteure, die alle maßgeblich zum Sieg ihrer Teams beitrugen.  Belfodil sicherte … Weiterlesen …

Die Elf des 29. BuLi-Spieltags

Formkrise zum ungünstigsten Zeitpunkt?! War die Frankfurter Eintracht bis zum Donnerstag-Abend in 2019 noch ungeschlagen, hagelte es nun binnen vier Tagen zwei Niederlagen. Zunächst gegen Benfica Lissabon in der EL, was angesichts 70 Minuten Unterzahl nicht großartig dramatisch war. Als richtig unnötig kann man dagegen die Niederlage gegen Augsburg einstufen. Gegen den Krisenklub verspielte man … Weiterlesen …

Die Elf des 28. BuLi-Spieltags

Debakel im Spitzenspiel – Nach einer 5:0 Klatsche für den BVB wirken die schwarz-gelben Hoffnungen auf den Meisterschaftstitel wie weggeblasen. Die Bayern schwimmen weiter auf einer Welle der Euphorie. Durch diese überragende Leistung des Rekordmeisters schaffen es mit Lewandowski, Thiago, Gnabry, Hummels und Martinez direkt 5 FCB-Spieler in unsere Top 11. Gerade Bayerns polnischer Goalgetter … Weiterlesen …

Die Elf des 27. BuLi-Spieltags

Bullenstark – nachdem das Toreschießen den Leipzigern zuletzt nicht so einfach fiel, schossen sich die Rasenball-Sportler gegen den Hertha BSC zuhause den Frust von der Seele. Und das, obwohl Top-Torschütze Timo Werner seinen Torriecher nach seiner Verletzung noch nicht wiedergefunden hat. Nichtsdestotrotz schafften es mit Poulsen, Forsberg und Halstenberg direkt drei Leipziger in unser Team der … Weiterlesen …

Die Elf des 26. BuLi-Spieltags

Der Teufel in Rot – Abermals fallen beim Bayernspiel 6 Tore und das den dritten Bundesligaspieltag in Folge (6:0 gg. Wolfsburg & 5:1 gg. Gladbach). Wenn der Tabellenführer aktuell für etwas steht, dann sind das torreiche Siege in der Liga – dieses Mal kam der zuletzt glücklose Mainz 05 unter die Räder. Diese Performance bescherte … Weiterlesen …

Die Elf des 25. BuLi-Spieltags

Zäumen wir mal das Pferd von hinten auf – im BL-Montagsspiel holte die Frankfurter Eintracht ein klares 3:0 über Fortuna Düsseldorf. Am Ende eine Beruhigungspille für viele Fans und Fußballmanager, die SGE-Treffer #2 und #3 fielen erst in der Nachspielzeit, beide Male erzielt von Sebastién Haller. Manch ein Manager haderte sicher vor Spielbeginn, weshalb Haller … Weiterlesen …

Die Elf des 24. BuLi-Spieltags

Wie lange tickt die Uhr noch? Falls du noch keine Wette auf einen Rauswurf von Schalke-Trainer Tedesco abgegeben haben solltest, wird es jetzt höchste Eisenbahn! Selten schient die Stimmung auf Schalke trostloser als nach der 0:4 Heimklatsche gegen den Revier-Rivalen Düsseldorf. In Hannover kann 96-Coach Doll ein Lied davon singen. Zum wiederholten Male sprach er … Weiterlesen …

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Instagram
Facebook