Vorschau auf den 12. BuLi-Spieltag

Endlich vorbei! Dieses Länderspieljahr war einfach nur zum vergessen, auch wenn die Formkurve der Mannen um Jogi Löw zuletzt wieder nach oben zeigte. Dass man jedoch zu leichtfertig Führungen verspielt, muss sich das DFB-Team zum wiederholten Male ankreiden lassen und trägt nun die Rechnung mit dem Abstieg in der Nations League und Einteilung in Topf B bei der EM-Quali.

Genug gehadert, jetzt kommt wieder etwas Schönes – nämlich die Bundesliga. Nach zweiwöchiger Abstinenz startet sie in die letzten sechs Spiele vor Weihnachten. Bedeutet für dich, du hast noch sechsmal die Chance den Abstand zur Tabellenspitze im Manager zu verkürzen oder deinen Vorsprung auszubauen. Bei deiner Aufstellung ist diesen Spieltag die Krux zu beachten, welche Nationalspieler evtl. angeschlagen von ihren Reisen zurückkamen und geschont werden könnten. Ebenso welche Akteure mit Blick auf die europäischen Wettbewerbe in der nächsten Woche eine Schaffenspause erhalten könnten.

So oder so wünschen wir dir ein glückliches Händchen bei der Auswahl deiner Startelf und drücken dir die Daumen für eine maximale Punkte-Ausbeute diesen Spieltag! 🙂

Voraus. Aufstellung Leverkusen: Hradecky – L. BenderTahS. BenderWendell (Jedvaj) – BaumgartlingerAranguiz – BellarabiHavertzBrandt – Volland (Alario)

Voraus. Aufstellung Stuttgart: Zieler – BeckPavard Baumgartl (Kempf), insua – Aogo – MaffeoAscacibarGentnerGonzalez – Gomez

Spielvorschau: Leverkusen schien vor der Länderspielpause die Kurve gekriegt zu haben,. erlitt aber mit den derben Niederlagen in der Liga gegen Hoffenheim und Leipzig empfindliche Rückschläge. Trainer Herrlich darf weiter walten und hat einen kompletten aber gleichermaßen unausgewogenen Kader zur Verfügung. Für die formschwachen AV Weiser und Wendell fehlen allerdings ausgebildete Alternativen, Aranguiz mangelt es noch an Spielrhythmus, Bailey läuft seinen eigenen Ansprüchen hinterher, Volland fühlt sich als vorderste Spitze unwohl.

Stuttgart schaffte vor der Spielpause den so dringend benötigten Turnaround, gerade für Neu-Trainer Weinzierl auch eine wichtige Beruhigungspille und der erste Erfolg unter ihm. Ähnlich wie bei Bayer mangelt es ihm jedoch auf einigen Positionen an hochwertigem Personal oder Alternativen. Zumindest A. Donis ist zurück im Kader und die heißeste Option als Joker. In der IV droht derweil Baumgartl auszufallen (krank).

Voraus. Aufstellung Bayern: Neuer – KimmichJ. BoatengSüle (Hummels)Alaba – Javi Martinez – T. MüllerGoretzka – GnabryF. Ribery – Lewandowski

Voraus. Aufstellung Düsseldorf: Rensing –  J. Zimmer, Ayhan, BormuthM. KaminskiGießelmann – M. ZimmermannBodzek – Lukebakio, Usami – Hennings

Spielvorschau: Das jüngst verlorene Topspiel gegen den BVB und der Ausfall eines weiteren MF-Könners mit James machen die kommenden Aufgaben für Jung-Coach Kovac nicht leichter. Speziell im MF tüftelt er weiter nach der Idealbesetzung, R. Sanches könnte eine Option darstellen, zudem nähert sich Coman dem Spieltagskader (noch Trainingsrückstand). Süle dürfte in der IV den zuletzt schwächelnden Hummels ablösen.

Trotz der Bayern Schwäche-Phase braucht Düsseldorf wohl ein Wunder, wollen sie was aus München mitnehmen. oder eben eine disziplinierte Defensivleistung. Abwehrchef Hoffmann und MF-Abräumer Sobottka fallen für dieses Vorhaben leider weiterhin aus.

Voraus. Aufstellung Hertha: Jarstein – LazaroLustenberger. Torunarigha (Luckassen), Plattenhardt – Grujic (Skjelbred)Maier – LeckieDudaKalou – Ibisevic

Voraus. Aufstellung Hoffenheim: Baumann – AdamsVogtBicakcic – KaderabekN. Schulz – Nordtveit – DemirbayKramaric – BelfodilJoelinton (Szalai)

Spielvorschau: In Berlin krachte es zuletzt gewaltig – nicht nur ergebnistechnisch hat sich Hertha zuletzt die Hoffnungen, die in den guten Saisonstart gesetzt wurden, kaputtgemacht. Vllt. hilft aber schon im ZM die Rückkehr des schmerzlich vermissten Grujic, der, sofern spielfit, sofort ein Kandidat für die Startelf ist. In der IV fehlen dagegen Rekik und Stark bis zur Winterpause, Torunarigha oder Luckassen müssen sich jetzt beweisen.

Hoffenheim möchte indes endlich eine Serie starten, um sich oben festzusetzen. Der Einsatz von Joelinton wackelt noch, Szalai steht bereit. Mit Nelson, Bittencourt und Zuber gibt es noch viele weitere Offensiv-Optionen auf der Bank.

Voraus. Aufstellung Augsburg: Luthe – GouweleeuwKhediraHinteregger – SchmidD. BaierMax – M. RichterGregoritsch (Koo)Caiuby – Finnbogason (Gregoritsch)

Voraus. Aufstellung Frankfurt: Trapp – AbrahamHasebeNdicka – da Costade GuzmanG. Fernandes, Kostic – Rebic – HallerJovic

Spielvorschau: Augsburg bangt um den Einsatz ihres Goalgetters Finnbogason, der angeschlagenen vom Nationalteam zurückkehrte. Gregoritsch dürfte im worst case in die Spitze rücken und Koo ins OM. Auf allen anderen Positionen steht die eingespielte Elf und hat gegen Frankfurt ein dickes Brett zu bohren.

Denn die Eintracht verfügt aktuell wohl über den schärfesten Offensiv-Dreizack der Bundesliga mit Rebic, Jovic und Haller. Kaum vorzustellen, dass sie Hütter auseinander reißt oder dass Augsburg alle drei stoppen wird, dazu funktionierte das offensive Schwungrad zuletzt zu gut. In jedem Fall ist ein Spiel zweier gut in form befindlicher Teams zu erwarten.

Voraus. Aufstellung Mainz: Zentner – BrosinskiBellNiakhatéAaron – Kunde – GbaminLatza – Boetius – MatetaQuaison

Voraus. Aufstellung Dortmund: Bürki – PiszczekAkanjiZagadouHakimi – DelaneyWitsel (Weigl) – Sancho (Wolf)ReusBruun Larsen – Paco Alcacer

Spielvorschau: Raute und Spielermaterial haben sich in Mainz zuletzt bewährt, oder überrascht Trainer Schwarz mit einer anderen taktischen Grundordnung gegen den BVB? In dem Fall könnte er einen ZM-Spieler opfern und Onisiwo auf dem offensiven Flügel zum Zug kommen.

Beim BVB hat sich ein Winner-Team gefunden, das aber mit Blick auf die CL am Mittwoch minimal modifiziert werden könnte. gerade im DM sind Weigl und auf den OA Wolf Alternativen zur Schonung von vielgereisten Nationalspielern wie Witsel, Sancho und co.

Voraus. Aufstellung Wolfsburg: Casteels – WilliamKnocheBrooksRoussillon – Guilavogui (Gerhardt)Arnold – SteffenMalliBrekalo – Weghorst

Voraus. Aufstellung Leipzig: Gulacsi – Konaté, Ilsanker, Upamecano –  Klostermann, Demme, Halstenberg – Sabitzer, Kampl – Y. Poulsen, Ti. Werner

Spielvorschau: Es ist anzunehmen, dass Wolfsburg-Coach Labbadia nach den zwei unzufriedenstellenden Ergebnissen vor der Pause Änderungen vornimmt. Eine Systemumstellung mit Malli als Zehner wäre naheliegend, in der IV muss derweil Knoche den verletzten Tisserand ersetzen. Sollte Guilavogui zudem bei Kräften sein, dürfte er das DM als Kapitän standesgemäß wieder stabilisieren.

Für Leipzig-Trainer Rangnick spricht wenig dagegen die überzeugende Formation und Taktik vom Leverkusen-Spiel großartig zu ändern. Wenn doch, rutscht am ehesten Ilsanker aus und Bruma als OA ins Team.

Voraus. Aufstellung Schalke: Fährmann – S. SanéNaldo, Nastasic – D. CaligiuriBentalebOczipka (Schöpf) –S. Serdar, Konoplyanka – G. Burgstaller, Skrzybski

Voraus. Aufstellung Nürnberg: Mathenia – Ro. BauerMargreitterMühlLeibold – BehrensPetrak – MisidjanFuchsKerk – Ishak

Spielvorschau: Schalkes ohnehin wenig überzeugende Offensive wurde jüngst durch die Verletzungen von Uth und dem glücklosen Embolo weiter dezimiert. In ihrer Abwesenheit sowie der der Nationalspieler konnte sich Skrzybski empfehlen und erstmals von Beginn an auflaufen. Links hinten steht wieder Linksfuß Oczipka bereit und sollte den umgeschulten Schöpf verdrängen. Ebenso kehrt Abwehrchef Naldo als Stabilisator zurück in die A-Elf. Der Kurs geht ganz klar Richtung Erwartung Sieg.

In Nürnberg erwartet man sehnsüchtig die Rückkehr von Sturmtank Ishak in der Hoffnung auf mehr Torgefahr als gegen Stuttgart. Anderweitig sind in der Startelf kaum Änderungen zu erwarten, weil sich a)  das Team insgesamt an die Liga mittlerweile gewöhnt hat und b) adäquate Alternativen fehlen.

Voraus. Aufstellung Freiburg: Schwolow – LienhartGuldeHeintz – P. StenzelR. KochC. Günter – HabererFrantz – Waldschmidt – Niederlechner (Kleindienst)

Voraus. Aufstellung Bremen: Pavlenka – Gebre SelassieVeljkovicMoisanderAugustinsson – Sahin – M. EggesteinKlaassen – Rashica (Osako)J. Eggestein – M. Kruse

Spielvorschau: Durch den langfristigen Ausfall von Höfler und dem sich noch im Aufbautraining befindenden Abrashi fehlen zwei nominelle Sechser. Koch dürfte darum wieder diesen Part bekleiden und Streich zudem auf eine Dreierkette mit Lienhart (neu) bevorzugen. Im Angriff sollte der wiedergenese Niederlechner beginnen, Petersen vorerst die Rolle als Super-Joker ausfüllen.

In Bremen hängt der Haussegen zwar nicht schief, hat nach den jüngsten Niederlagen aber zumindest die Euphorie verstummen lassen. Dazu kommt noch, dass DM Bargfrede bis zum Winter fehlen wird. Auch aus dem Grund dürfte Trainer Kohfeldt wieder die Statik des Bremer Spiels ändern und zum 4-3-3- zurückkehren. Wer auf den Flügel das Mandat erhält, ist aufgrund von Formschwäche der einzelnen Akteure ungewiss.

Voraus. Aufstellung M’gladbach: Sommer – LangGinterElvediWendt – Strobl – NeuhausHofmann – T. HazardPlea – Stindl

Voraus. Aufstellung Hannover: Esser – Sorg, Anton, Elez – Korb, Albornoz – Bakalorz, Walace – Wood (Muslija), Maina – Füllkrug (Wood)

Spielvorschau: So furios wie Plea Bremen im letzten Spiel die Grenzen aufzeigte, will die Borussia auch im heimischen Stadion Hannover bezwingen. Die Stammelf hat sich längst gefunden und dürfte sich kaum ändern, für Trainer Hecking besteht eher die Kunst darin, die Laune bei den Bankspielern wie Herrmann, Zakaria, Raffael oder Drmic hochzuhalten.

Auf Hannoveraner Seiten fehlt Schwegler weiterhin und Bebou neuerdings verletzt. Die größte Hoffnung zieht 96 aus dem so wichtigem letzten Heimsieg gegen Wolfsburg und der ersehnten Rückkehr von Füllkrug, für den es bis Sonntag gerade so reichen könnte.

Folge uns auf Social Media!

Schreibe einen Kommentar

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Instagram
Facebook