Vorschau auf den 24. BuLi-Spieltag

Schwups, da ist schon wieder Donnerstagnachmittag und damit Zeit für unsere wöchentliche Bundesliga-Vorschau! Mit einem Blick auf die Paarungen des kommenden Spieltags verspricht dieses Wochenende Fußball vom Allerfeinsten. Bayern als zurzeit formstärkstes Team sind bei den enorm heimstarken Fohlen zu Gast und mussten im Hinspiel eine 0:3-Heimniederlage einstecken. Das Aufeinandertreffen von Frankfurt und Hoffenheim verspricht ebenso Offensivspektakel pur und beim direkten Duell zwischen Stuttgart und Hannover ist die Anwesenheit des Abstiegsgespenst bei jedem spürbar. Nicht jeder Spieler ist dem enormen Leistungsdruck Woche für Woche gewachsen. Einige Spieler haben sich möglicherweise erst einmal aus der Mannschaft gespielt und andere wiederum drängten sich dem Trainer durch starke Trainingsleistungen quasi auf. Jetzt liegt es aber an dir die Zeichen korrekt zu deuten und auf die richtigen Akteure zu setzen.

Voraus. Aufstellung Augsburg: Kobel – Schmid, Callsen-Braker (Khedira), Danso, Stafylidis – Baier, Khedira (Koo) – Ji (Hahn), Gregoritsch, Max – Cordova

  • – nur ein Sieg aus den letzten sechs Spielen und das bei einem Torverhältnis von 7:16 
  • – zudem große Personalnot, neben Oxford (Rotsperre) fehlen wohl auch Gouweleeuw (Adduktorenprobleme), Richter (Wadenprobleme( und vor allem Sturmhoffnung Finnbogasson (Muskelverletzung)
  • – Kampf gegen den Abstieg, eher ungewohnte Situation für den sonst so guten Aufsteiger

Voraus. Aufstellung Dortmund:  Bürki – Hakimi, Akanji, Zagadou, Diallo – Witsel, Weigl (Delaney) – Reus (Götze) – Sancho, Guerreiro – Götze (Paco Alcacer)

  • + Rückenwind durch den Erfolg im Topspiel gegen Leverkusen nach zuvor drei sieglosen Partien in Folge
  • + Kapitän, Publikumsliebling & Spielgestalter Marco Reus kehrt nach überstandener Verletzung vermutlich in den Kader zurück
  • – schwere Champions League-Aufgabe gegen Tottenham am Dienstagabend steht vor der Tür
  • – gegen vermeintliche Außenseiter sieht der BVB in dieser Saison nicht immer gut aus

Voraus. Aufstellung Schalke: Nübel  – Caligiuri, Sane, Nastasic, Oczipka – Stambouli (Mascarell), McKennie (Mascarell) – Bentaleb – Uth, Burgstaller (Kutucu), Skrzybski (Harit)

  • + Trainer Tedesco hat in der Offensive nach längerer Zeit endlich wieder die Qual der Wahl
  • + mit einem Sieg rückt Königsblau bis auf zwei Punkte an die Fortuna und das Tabellenmittelfeld heran
  • – Spieler müssen die herbe Klatsche gegen Mainz (0:3) aus ihren Köpfen bekommen
  • – im Abstiegskampf sind andere Tugenden als in der letzten Saison gefragt

Voraus. Aufstellung Düsseldorf: Rensing – Zimmermann, Ayhan, Kaminski, Gießelmann – Stöger, Fink  – Karaman – Raman, Lukebakio – Kownacki

  • – Keeper Rensing darf auf keinen Fall ausfallen, sonst sieht es auf der Torhüter-Position düster aus
  • + die Mannschaft von Coach Funkel steht im gesicherten Mittelfeld und kann frei aufspiele
  • + mit der gleichen kämpferischen Einstellung wie gegen den Club ist auch auf Schalke etwas zu holen

Voraus. Aufstellung Nürnberg: Mathenia – Valentini, Mühl (Margreitter), Ewerton, Leibold – Petrak – Behrens, Löwen – Misidjan, Kubo – Ishak

  • – die Nürnberger sind nun 17 Spiele und mehr als 4 Monate ohne Sieg
  • – mit 18 Treffern hat der Club den schwächsten Sturm der Liga
  • + dennoch Grund zur Hoffnung gibt der bislang schwächste Abstiegskampf der Bundesliga-Geschichte

Voraus. Aufstellung Leipzig: Gulacsi – Klostermann, Orban, Konate, Halstenberg – Demme, Adams (Kampl) – Sabitzer, Kampl (Forsberg) – Werner (Matheus Cunha), Poulsen

  • + später Ausgleich und Punktgewinn gegen Hoffenheim war gut für die Moral
  • + mit drei Punkten die gute Ausgangsposition im Kampf um die Champions League-Plätze verteidigen.
  • + die erste Elf scheint gefunden und wird nur punktuell aber ohne Qualitätsverlust verändert

Voraus. Aufstellung Frankfurt : Trapp – Toure (Abraham), Hinteregger, Ndicka (Hasebe) – da Costa, Kostic – Hasebe (Fernandes), Rode – Rebic – Jovic, Haller

  • + Frankfurt schwebt auch dank der Europa League in den letzten Wochen auf einer Welle der Euphorie
  • + die „Büffelherde“ hat am vergangenen Spieltag wieder ihre Witterung aufgenommen, dort fehlt nur noch Haller
  • + „Bäumchen wechsle dich“ mit Toure, N’dicka, Fernandes & de Guzman weitere Startelf-Kandidaten 

Voraus. Aufstellung Hoffenheim: Baumann – Adams (Bicakcic), Vogt (Hübner), Posch – Brenet, Schulz – Grillitsch – Demirbay, Kramaric – Belfodil, Joelinton

  • – aufgrund der Ausfälle von Vogt, Hübner, Geiger, Grillitsch und Bicakcic nur wenig Optionen in der Abwehr
  • + dafür eine extrem spielstarke und ernergiegeladene Offensive mit vielen Variationsmöglichkeiten
  • + bisherige Bilanz spricht für die TSG (8 Siege, 7 Unentschieden, 4 Niederlagen)
  • + direktes Duell ums internationale Geschäft, Hoffenheim kann bei einem Sieg an der Eintracht vorbeiziehen

Voraus. Aufstellung Leverkusen: Hradecky – Weiser (L. Bender), Tah, S. Bender, Jedvaj (Wendell) – Baumgartlinger (Aranguiz) – Aranguiz (Havertz), Brandt – Havertz (Volland), Bailey –  Volland (Alario)

  • + tolle Leistung – trotz Niederlage – gegen den BVB verdeutlichte noch einmal das enorme Potential
  • + die Philosophie von Trainer Bosz scheinen die Spieler allmählich konkret umsetzen zu können
  • – allerdings auch weiterhin defensiv anfällig und nicht immer ganz sattelfest

Voraus. Aufstellung Freiburg: Schwolow – Kübler, Lienhart, Heintz, Günter – Frantz, Abrashi – Haberer, Grifo – Waldschmidt, Petersen

  • + Gefühl der 5:1-Gala gegen Augsburg im Rücken und drei treffsichere Sturmkandidaten für die Anfangself in petto
  • + dazu die Vertragsverlängerung von Christian Streich und seinem Trainerstab unter der Woche = „Das passt!“
  • + Günter kehrt nach seiner Sperre auf der linken Abwehrseite zurück

Voraus. Aufstellung Hertha: Jarstein – Stark, Lustenberger, Torunarigha (Dilrosun/Leckie) –  Lazaro, Mittelstädt – Meier, Grujic –  Duda – Kalou,  Selke

  • + Torunarigha kehrt wieder in die Mannscahft zurück, genauso ist Ibišević im Sturm wieder eine Alternative
  • +/- auf starke Auftritte (M’gladbach, Bremen und Nürnberg) folgen immer wieder Rückschläge (Wolfsburg, Schalke, Bayern)
  • – Rekik fehlt im Abwehrzentrum nach seiner eher fragwürdigen Roten Karte gegen die Bayern

Voraus. Aufstellung Mainz: F. Müller – Brosinski (Donati), Bell, Niakhate, Aaron – Kunde – Gbamin (Öztunali), Latza – Öztunali (Quaison) – Mateta (Ujah), Onisiwo (Quaison)

  • + die Rheinhessen konnten mit dem 3:0-Heimsieg gegen Schalke erst einmal den anhaltenden Abwärtstrend stoppen
  • + Doppelpacker Onisiwo dürfte durch die Gelbsperre von Boëtius erneut ein Mann für die Startelf sein 
  • – in 11 Partien auf fremdem Platz holte das Team von Trainer Schwarz gerade einmal 11 Zähler -> ausbaufähig!

Voraus. Aufstellung M’gladbach: Sommer – Johnson (Lang), Ginter, Elvedi, Wendt (Johnson) – Kramer, Neuhaus (Zakaria), Hofmann – Hazard, Plea (Herrmann) – Stindl

  • + zweitstärkstes Heimteam der Liga (27 Punkte vor eigener Kulisse)
  • + gute Erinnerungen ans Hinspiel, die Fohlen gewannen in der Allianz Arena mit 3:0
  • – die Borussia steckt in den letzten Wochen in einer kleinen Ergebniskrise

Voraus. Aufstellung Bayern: Neuer (Ulreich) – Kimmich, Süle, Hummels (Boateng), Alaba – Martinez – Goretzka (James), Thiago – Gnabry, Ribery (Müller) – Lewandowski (Müller)

  • + mit fünf Siegen und einem Unentschieden aus den letzten sechs Spielen ist Bayern zurzeit das formstärkste Team
  • – der Erfolg gegen Berlin ist allerdings mehr unter der Kategorie „harter Arbeitssieg“ zu verbuchen
  • – Magen-Darm und Grippe setzten einen Teil der Mannschaft außer Gefecht, eventuell Ermüdungserscheinungen

Voraus. Aufstellung Stuttgart: Zieler – Kabak, Pavard, Kempf – Beck, Insua – Ascacibar, Castro – Esswein, Zuber – Gomez

  • + ansprechende Leistungen aus den letzten Partien lassen VfB-Fans weiter vom Klassenerhalt träumen
  • + zumindest die Startformation scheint Trainer Weinzierl gefunden zu haben
  • – nach zuletzt 8 Spielen ohne Sieg sollte mal wieder ein Dreier eingefahren werden
  • – Drucksituation für Trainer und Mannschaft wird von Spiel zu Spiel größer

Voraus. Aufstellung Hannover: Esser – Anton, Felipe, Wimmer – Haraguchi (Sorg), Albornoz – Walace – Bakalorz (Asano), Schwegler (Asano) – Müller, Weydandt

  • + Stabilisator Wallace kehrt nach abgesessener Gelbsperre zurück ins Team
  • + mit einem Auswärtssieg würden sie den VfB vom Relegationsplatz verdrängen 
  • – nach zuletzt zwei 3:0-Niederlagen in Folge steckt auch Hannover ganz tief im Abstiegssumpf
  • – Trainerwechsel-Effekt scheint schon wieder verpufft, nur wenig positive Lichtblicke

Voraus. Aufstellung Wolfsburg: Casteels – William, Knoche, Brooks, Roussillon – Guilavogui – Gerhardt, Arnold – Mehmedi – Steffen, Weghorst

  • + Mehmedi drängt nach seinen beiden Joker-Toren auf einen Einsatz von Beginn an
  • + die aktuelle Formkurve der Niedersachsen zeigt in den letzten vier Partien wieder nach oben (3 Siege, 1 Unentschieden)
  • – Wolfsburg ist auswärts stärker als im eigenen Stadion (Heimtabelle: Platz 13; Auswärtstabelle: Platz 2)

Voraus. Aufstellung Bremen: Pavlenka – Gebre Selassie, Langkamp, Moisander, Augustinsson – Bargfrede (Sahin) – M. Eggestein, Klaassen (Möhwald) – Kruse – J. Eggestein (Sargent), Rashica

  • + die Mannschaft verfügt über einen guten Zusammenhalt und enormen Spirit
  • + gegen Wolfsburg sahen die Werderaner in der Vergangenheit eigentlich immer gut aus
  • – Bremen hat die letzten sechs Spiele zwar nicht verloren, allerdings waren auch vier Remis dabei
  • – ein Sieg ist Pflicht, um den Anschluss an die Europa League-Plätze nicht zu verlieren

PS: Alle Aufstellungs-Prognosen sind auf Stand von Donnerstag, dem 28. Februar 2019. Für aktuelle Entwicklungen checke noch einmal den Verletztenstatus eines Spielers im Game.

Folge uns auf Social Media!
error

Schreibe einen Kommentar

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Instagram
Facebook