Vorschau auf den 28. BuLi-Spieltag

Ganz Deutschland schaut Samstag-Abend nach München – der Bundesliga-Blockbuster steht bevor! Zweiter gegen Erster, Herbstmeister gegen Rekordmeister, Dortmund gegen Bayern. Kann der BVB seinen Vorsprung auf fünf Punkte ausbauen oder kann der FCB sich die Tabellenführung zurückholen? Deine Meinung dazu ist auch in unserer German Clasico-Challenge gefragt. 

Auch als Manager geht es jetzt für dich in die heiße Phase, in den anstehenden Spielen hast du noch einmal die Möglichkeit wichtige Punkte zu sammeln. Vor allem, weil in den vielen enge Spiele Einiges möglich ist. Neben Bayern vs. Dortmund stehen insgesamt fünf (!) weitere Duelle zwischen direkten Tabellennachbarn auf dem Programm. Überleg dir also gut, mit welchen Spielern du auf welches Team setzt! Damit du abschätzen kannst, wie die Chancen auf einen Einsatz stehen, kommt hier wie jede Woche die Spieltagsvorschau inkl. aller Aufstellungs-Prognosen.

Voraus. Aufstellung Mainz: F. Müller – Brosinski, Bell, Niakhaté, Aaron – Gbamin – Latza, Kunde (Maxim) – Boetius – Mateta, Quaison

  • – – desaströse Form & Bilanz (7 der letzten 8 Spiele verloren)
  • – es fehlen qualitativ hochwertige Alternativen
  • + MF-Stabilisator Gbamin schoss sich zuletzt ins Abseits & steht jetzt zumindest wieder zur Verfügung
  • + tabellarisch weiterhin gutes Punktepolster (10) auf Rele-Platz

Voraus. Aufstellung Freiburg: Schwolow – P. Stenzel, Gulde (K. Schlotterbeck), Heintz, C. Günter – Abrashi, Höfler – Frantz, Grifo – Haberer – Höler

  • + + große Euphorie nach dem Remis gg. Bayern letztes WE
  • + + Klassenerhalt praktisch sicher (12 Punkte Vorsprung auf Rele-Platz)
  • – Stamm-IV Gulde & Lienhart wackeln, ST Petersen fehlt weiterhin
  • – chronische Auswärtsschwäche

Voraus. Aufstellung Schalke: Nübel  J. Bruma, S. Sané, Nastasic  Mascarell  Stambouli, Oczipka  S. Serdar, Rudy  Burgstaller, Embolo (Uth)

  • + S04 hat sich unter Stevens etwas gefangen
  • + der letzte Sieg in der Liga gg. Hannover war überlebenswichtig und gibt etwas Mut
  • – – weiterhin ist der RFL nicht optimal besetzt aufgrund der Ausfälle
  • + Vorkämpfer Burgstaller steht wieder zur Verfügung von beginn an
  • – – erst 13 mickrige Punkte zuhause (in 13 Spielen!)

Voraus. Aufstellung Frankfurt: Trapp – Hinteregger, Hasebe, Ndicka – G. Fernandes, Rode – da Costa, Kostic – Rebic – Paciencia (Haller), Jovic

  • +++ absolutes Form- & Stimmungshoch
  • ++ 2019 noch ungeschlagen
  • + die A-Elf ist eingespielt, nur der Einsatz von Haller ist fraglich
  • + auf der Bank gibt es adäquate Alternativen mit Abraham, de Guzman, Gacinovic & Willems

Voraus. Aufstellung Leverkusen: Hradecky – Jedvaj (Weiser), Tah, S. Bender, Wendell – Baumgartlinger – Aranguiz, Brandt 8Havertz) – Havertz (Volland), Volland (Alario), Bailey

  • – – Bosz-Spielsystem ist leicht zu entschlüsseln 6 impliziert eine hohe Konteranfälligkeit
  • – – zuletzt zwei Niederlagen gg. direkte Konkurrenten in Folge
  • – – in L. Bender & Bellarabi fehlen zwei Top-Stammkräfte
  • + das hat wahrscheinlich zur Folge, dass im MF der eher defensiv-orientierte Baumgartlinger agiert und für Stabilität sorgt

Voraus. Aufstellung Leipzig: Gulacsi – Klostermann, Konaté, Orban, Halstenberg – Demme – Sabitzer, Kampl – Forsberg – Y. Poulsen, Ti. Werner

  • + der erste furiose Sieg seit Längerem 85:0 über Hertha) gibt enorm Auftrieb
  • ++ Poulsen befindet sich in Gala-Form
  • + der etatmäßige RV Klostermann & DM Demme kehren zurück
  • + in Haidara eine bockstarke Alternative fürs MF in der Hinterhand
  • – schwere Beine nach dem DFB-Pokalspiel in Augsburg

Voraus. Aufstellung Stuttgart: Zieler – Kabak, Pavard, Kempf – Beck, Ascacibar, Zuber, Insua – Didavi – M. Gomez (Esswein), Gonzalez

  • + Ascacibar kehrt nach Gelbsperre zurück
  • + mit einer Doppelspitze könnte Stuttgart mehr Torgefährlichkeit ausstrahlen
  • – hoher Druck, da Nürnberg durch dieses Spiel rankommen könnte
  • – – in Castro und Gentner fehlen wichtige Stammkräfte

Voraus. Aufstellung Nürnberg: Mathenia – Ro. Bauer (Goden), Mühl, Ewerton, Leibold – Erras – Behrens, Löwen – Kerk, Matheus Pereira (Kubo) – Ishak

  • + der Klub ist tief im Tabellenkeller und hat nichts mehr zu verlieren
  • + nach jüngstem Befreiungsschlag winkt im 6-Punktespiel der letzte Strohhalm
  • – Rückkehrer Misidjan und Pereira zeigten noch keine Leistung
  • – – grundsätzlich weniger Qualität im Kader als der VfB

Voraus. Aufstellung Hertha: Jarstein – Lazaro, Stark, Rekik, Plattenhardt (Mittelstädt) – Maier (Skjelbred), Grujic – Leckie, Duda, Kalou – Selke

  • – Hertha verpasste den Anschluss an die EL-Plätze nach Niederlage gegen Leipzig
  • – immer noch fehlen Start11-Kandidaten wie Torunarigha, Darida & Ibisevic
  • – – der Hertha-Rückrunden-Fluch sitzt im Nacken, nach 5:0-Klatsche darf man nicht die Fassung verlieren, um die Saison gut zu Ende zu spielen
  •  + können prinzipiell ohne Druck aufspielen, es geht weder nach unten noch nach oben

Voraus. Aufstellung Düsseldorf: Rensing – M. Zimmermann, Ayhan (Hoffmann), M. Kaminski, Gießelmann – Bodzek (Sobottka), Stöger – Lukebakio (Suttner), O. Fink, Raman- Hennings (Kownacki)

  • + überzeugender Sieg gegen Gladbach bringt Selbstvertrauen, man könnte durch einen Sieg an verunsicherten Herthanern in der Tabelle vorbeiziehen
  • + Lukebakio wieder einsatzbereit 
  • – – Defensivchef Ayhan ist angeschlagen und Sobottka auch noch nicht wieder bei 100 Prozent

Voraus. Aufstellung Wolfsburg: Casteels – William (Verhaegh) , Knoche, Brooks, Roussillon – Guilavogui – Gerhardt (Malli), Rexhbecaj – Mehmedi, Brekalo (Steffen/ Klaus) – Weghorst

  •  – Mittelfeld geschwächt: Arnold noch gesperrt, Gerhardts Einsatz fragwürdig nach leichter Verletzung
  • + trotzdem deutlicher Qualitätsvorteil ggü. Hannover
  • ++ die Wölfe sind hungrig auf den Pflichtsieg  um an Europa dran zu bleiben, da Konkurrenz aus Leverkusen und Bremen jeweils schwere Gegner vor sich haben
  • + vor dem darauffolgenden richtungsweisenden Spiel gegen Leipzig kann sich Wolfsburgs Offensive noch einmal Selbstvertrauen gegen das BL-Schlusslicht holen

Voraus. Aufstellung Hannover: Esser – Anton, Wimmer, Felipe – Bakalorz, Schwegler – Haraguchi, Maina, Muslija – Weydandt, N. Müller (Jonathas)

  • – mit Sorg & Albornoz fallen weitere Stammkräfte aus, riesiger Mangel an AV
  • – – interne Machtkämpfe, chronische Erfolgs- & Lustlosigkeit der Profis 
  • – – – nicht mal gegen Krisenmannschaften wie Schalke holte man Punkte

Voraus. Aufstellung Bayern: Neuer (Ulreich) – Kimmich, Süle, Hummels (Boateng), Alaba (Rafinha) – Thiago – James (Müller), Goretzka  – Gnabry, Coman (Müller) – Lewandowski

  • – – großer Druck nach Patzer letzte Woche gegen Freiburg, da aktuell Dortmund die Nase leicht vorne hat im Titelkampf
  • – Verletzungssorgen bei Bayern, der Einsatz vieler Stammkräfte ist unsicher (Neuer, Alaba, James & Coman)
  • + wenn Bayern an die Form von vor Freiburg anknüpft, stehen die Chancen gut
  • + wenn alle fit sind, ein vermeintlicher Qualitätsvorteil

Voraus. Aufstellung Dortmund: Bürki – M. Wolf (Piszczek), Akanji, Zagadou (Toprak), Diallo (Zagadou) – Witsel, Delaney – Sancho, Reus, Guerreiro (Bruun Larsen) – Götze (Paco Alcacer)

  • + Torjäger Alcacer ist in guter Form und der Kader lässt die Spielraum für Favre
  • + leichter psychologischer Vorteil, da Bayern gewinnen muss; Unentschieden wäre auch zufriedenstellend
  • ++ Leistungsträger und Kapitän Reus ist zurück
  • – – AV-Positionen unsicher – Hakimi verletzt, Diallo angeschlagen, Piszczek zwar wieder im Training aber Einsatz unsicher, Guerreiro mit Defensivschwächen

Voraus. Aufstellung Augsburg:Kobel – J. Schmid (Teigl) , Gouweleeuw (Khedira), Danso, Max – Koo (Moravek), D. Baier – Hahn, Gregoritsch, Ji (Richter) – Finnbogason

  • – verpasste Chance sich von der Abstiegszone abzusetzen nach ernüchternder Pleite gegen den FCN
  • + Augsburg zuletzt sehr stark zuhause – 3 Siege aus 4 Spielen (Niederlage 2:3 gegen Bayern)
  • ++ die Underdog-Rolle lag Augsburg zuletzt gut (0:0 gegen Leipzig, 2:1 gegen BVB)

Voraus. Aufstellung Hoffenheim: Baumann – Bicakcic (Posch), Vogt, B. Hübner – Kaderabek, N. Schulz – Grillitsch – Demirbay, Amiri (Bittencourt) – Belfodil, Kramaric

  •  ++ Hoffenheims Offensive in Form – neben Dauerbrenner Kramaric hat sich auch Belfodil gegen Leverkusen warm geschossen
  • + Sieg gegen Leverkusen brachte Auftrieb, da man jetzt in Schlagdistanz zu Europa ist (ein Punkt entfernt von EL-Plätzen)
  • – – inkonstante Leistungen (gerade defensiv) in den letzten Monaten, seit November in der Bundesliga nicht mehr zweimal in Folge gewonnen

Voraus. Aufstellung M’gladbach: Sommer – Jantschke, Ginter, Elvedi, Wendt – Kramer – Stindl (Zakaria), Hofmann  – Herrmann (Hazard), Raffael (Stindl), Plea 

  • – – nach dem 1:3-Debakel von Düsseldorf und den Neuigkeiten um Hecking herrscht schlechte Grundstimmung
  • – Gladbach schafft es nicht sich aus dem Formtief der Rückrunde rauszukämpfen
  • + Gladbach ist stark zuhause,  4. Platz in der Heimtabelle

Voraus. Aufstellung Bremen: Pavlenka – Gebre Selassie (Friedl), Veljkovic, Moisander, Augustinsson – Bargfrede (Sahin) – M. Eggestein (Harnik), Klaassen (Veljkovic) – M. Kruse – J. Eggestein, Rashica

  • + Weiterkommen im DFB-Pokal bringt Aufschwung
  • ++ Bremen ist das einzige Team in Europas Topligen, das neben PSG jedes Saisonspiel getroffen hat. Gladbachs Defensive hingegen wackelt extrem in den letzten Spielen
  • ++ 2019 noch kein Spiel verloren, nächster Schritt Richtung Europa möglich
  • – der Erfolg lastet auf wenigen Schultern – Wenn z.B. Kruse aus dem Spiel genommen wird, tut sich Bremen schwer

Hinweis: Alle Aufstellungs-Prognosen sind auf Stand von Do, dem 4. April. Für aktuelle Entwicklungen checke noch einmal den Verletztenstatus eines Spielers im Game. 

Folge uns auf Social Media!
error

Schreibe einen Kommentar

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Instagram
Facebook